Wirtschaftskammerwahl 2020
"Zukunft braucht innovative Leistungsträge"

Landesobmann Christian Pewny (li.) mit
  • Landesobmann Christian Pewny (li.) mit
  • Foto: Freiheitliche Wirtschaft Salzburg
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Die Freiheitliche Wirtschaft Salzburg tritt in 63 Fachgruppen bei der Wirtschaftskammerwahl an. Man nimmt sich vor allem den Klein- und Mittelbetrieben an. 

SALZBURG. Anfang März finden die Wirtschaftskammerwahlen statt, bei denen Österreichs Selbstständige die Möglichkeit haben, mitzubestimmen, für welche Wirtschaftspolitik sich die Wirtschaftskammer künftig einsetzen soll.

Ergebnisse halten

Auch die Freiheitliche Wirtschaft Salzburg stellt 174 Kandidaten in 63 Fachgruppen. "Das erklärte Wahlziel ist auf jeden Fall, das Ergebnis aus dem Jahr 2015 zu halten und gegenüber dem Wirtschaftsbund, gerade für Klein- und Mittelbetriebe, ein starker und verlässlicher Partner zu bleiben", sagt Landesobmann Christian Pewny. Die Freiheitliche Wirtschaft Salzburg trat 2015 erstmals zur Wirtschaftskammerwahl an und erreichte 7,6 Prozent der Stimmen.

"Zukunft braucht innovative Leistungsträge"

Schwerpunkte der freiheitlichen Organisation für die Wirtschaftskammerwahl 2020 sind Flexibilität erhöhen, Bürokratie reduzieren und die Wirtschaft stärken. "Eine Zukunft, die nachhaltig und sicher ist, braucht starke und innovative Leistungsträger. Die Freiheit und der Wohlstand jedes Einzelnen werden durch eine kraftvolle Wirtschaft garantiert", sagt Pewny.

"Ökologische Steuern wirken sich auf Wirtschaft aus"

Mit den Schwerpunkten für die Wirtschaft im Regierungsprogramm von türkis-grün zeigt sich die Freiheitliche Wirtschaft Salzburg nicht zufrieden. "Die Gefahr liegt bei möglichen ökologisch verträglichen und evidenzbasierten Steuer- und Abgaben- bzw. Bestrafungsfantasien und Bepreisungen, die sich nachteilig auf die Wirtschaft auswirken werden", sagt Pewny.

Christian Pewny: "Eine ausgewogene Steuerreform zeichnet sich dadurch aus, dass sie in allen Punkten stimmig durchdacht, hinsichtlich Gegenfinanzierung durchgerechnet und für alle Leistungsträger gleichermaßen verträglich ist. Eine ökologische-soziale Tarifreform bei der Lohn- und Einkommensteuer kann die Wirtschaft nur dann ankurbeln, wenn sich die angedachten Öko-Elemente im Rahmen halten und nicht genau das Gegenteil bewirken. Jede steuerliche Mehrbelastung bewirkt Verhinderung von Wirtschaft und Vernichtung von Arbeitsplätzen."

Mehr Leistung durch Steuerentlastung

Neue Steuern oder Steuererhöhungen als wirtschaftshemmende Faktoren kommen für die Freiheitliche Wirtschaft also grundsätzlich nicht in Frage. "Nur freie, steuerentlastete und motivierte Unternehmer können ein Mehr an Leistung erbringen. Daher sind der Wirtschaft spürbare Steuersenkungen und Vereinfachungen bereitzustellen, damit in ökologisch verträgliche Maßnahmen reinvestiert werden kann", vertritt der Landesobmann.

>>HIER<< lesen Sie mehr über die Wirtschaftskammerwahl und die wahlwerbenden Gruppen.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Julia Hettegger aus Salzburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.