Balthasar Volcano in St. Wolfgang
Wie Lärchenrinde künftig Häuser dämmt

Den bis dato gängigen Weg in der Errichtung ihrer Ferienwohnungen zu gehen, war nicht das Ansinnen von Anna Winkler und Max Eisl.
4Bilder
  • Den bis dato gängigen Weg in der Errichtung ihrer Ferienwohnungen zu gehen, war nicht das Ansinnen von Anna Winkler und Max Eisl.
  • Foto: Balthasar Volcano/Eisl
  • hochgeladen von Linda Hangweirer

Balthasar Volcano ist das weltweit erste Wohngebäude mit Lärchenrindendämmung als Gebäudeaußenhülle.

ST. WOLFGANG. Den gängigen Weg in der Errichtung ihrer Ferienwohnungen hoch über dem Wolfgangsee zu gehen, war nicht im Sinne von Anna Winkler und Max Eisl. Balthasar Volcano ist daher das erste Haus, welches von gepressten Lärchenrindenstücken gewärmt und gekühlt wird.

Abfallprodukt verwerten

Die Idee Lärchenrindenplatten als Gebäudedämmstoff einzusetzen, hatte Günther Kain aus Bad Goisern bereits 2010, als ihm der Betriebsleiter eines großen Sägewerkes erzählte, dass das Abfallprodukt in der Holzproduktion großteils verbrannt wird. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Funktionen der Rinde ließ die Idee reifen, sie auch für Gebäude zum Einsatz zu bringen. Denn das Material vereint geringe Wärmeleitfähigkeit, hohe Wärmespeicherkapazität und Diffusionsoffenheit. Umfangreiche Versuchsreihen haben Kains Forschungsergebnisse bestätigt.

Forschungsprojekt der FH Salzburg

Mit dem Start Up Barkinsulation hat der Lektor Kain an der Fachhochschule Salzburg vormalige Studenten zur Produktion der ersten Dämmplatten gewonnen. Der Live-Test von Winkler und Eisl wird als Forschungsprojekt von der FH Salzburg begleitet. Sollten die Lärchenrindenplatten in ihrer eigentlichen Funktion jemals ausgedient haben, bedarf es keiner kostenintensiven und umweltschädlichen Entsorgung. Das Naturmaterial verrottet am hauseigenen Kompost oder düngt die Gartenpflanzen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen