Schloss Cumberland

Kronprinz Ernst August, der unter Wahrung seiner Rechte auf das Königreich Hannover 1878 den Titel eines Herzogs von Cumberland annahm, begann im Jahre 1882 mit dem Bau des Schlosses Cumberland auf einer Anhöhe nördlich von Gmunden.
30Bilder
  • Kronprinz Ernst August, der unter Wahrung seiner Rechte auf das Königreich Hannover 1878 den Titel eines Herzogs von Cumberland annahm, begann im Jahre 1882 mit dem Bau des Schlosses Cumberland auf einer Anhöhe nördlich von Gmunden.
  • hochgeladen von Christa Posch

Bereits 1882 erwarb Herzog Ernst August (II.) einen großen Grundkomplex in nächster Nähe der Königinvilla auf einer Anhöhe im Norden der Stadt oberhalb des Krottensees, um sich darauf sein Schloss im Windsorstil errichten zu lassen.
Mit dem Bau des im neugotischen Stil konzipierten Schlosses Cumberland als Exilresidenz wurde im Juni 1882 begonnen. Im Jahr 1886 bezog Herzog Ernst August (II.) mit seiner Familie das von einem weitläufig angelegten Park umgebene Schloss Cumberland.
Um eine repräsentative Zufahrtsstraße zum Schloss zu haben, war 1883 der Weg zwischen dem Klosterplatz und der geplanten Schlossanlage erweitert und für den nun zu erwartenden regen Besuchsverkehr ausgestaltet worden. Sie trägt bis heute nach König Georg V. den Namen Georgstraße.
1894 wurde vor dem ehemaligen Straßentunnel der Schlosszufahrt die Cumberlandkapelle errichtet. Um vor allem die umfangreiche Bibliothek des Hauses unterbringen zu können, wurde der Schlosskomplex 1898 um das auch als Prinzenstöckl bekannte Bibliotheksgebäude erweitert.
Während des Zweiten Weltkrieges war das Schloss ein Kriegslazarett und danach bis 1972 ein Krankenhaus für Tuberkulose. Anschließend wurde es gründlich desinfiziert und 1979 in eine Landes-Pflegeanstalt umgewidmet. Seither ist es im Besitz des Landes Oberösterreich.

Durch die isolierte Lage des Schlosses ist es von den oberen Stockwerken aus möglich, ein herrliches Panorama der Alpen Oberösterreichs zu übersehen.
Da das Schloss nun in die Jahre gekommen ist, und für den Pflegedienst nicht mehr sanierbar ist (der Denkmalschutz würde dies verhindern), wurde beschlossen, dass das LPBZ ausziehen muss. 
Was nach dem Auszug des LPBZ mit dem Schloss passieren wird, ist derzeit noch unklar.

Wo: schloss cumberland, Cumberlandstr. 35, 4810 Gmunden auf Karte anzeigen

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


4 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen