Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl hat neue Röntgengeräte

Klaus Buttinger, Leiter des Institutes für Radiologie am Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl.
2Bilder
  • Klaus Buttinger, Leiter des Institutes für Radiologie am Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl.
  • Foto: gespag
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

BAD ISCHL. Neuerdings ist im Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl eine kombinierte Anlage für Durchleuchtung und Röntgen im Einsatz. Das moderne Gerät im Wert von knapp 700.000 Euro ersetzt zwei in die Jahre gekommene Geräte und ermöglicht es, Patienten noch schneller, schonender und mit einer deutlich geringeren Strahlendosis als bisher zu untersuchen. Gleichzeitig wurden die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Institutes für Radiologie erleichtert.

Besseres Platzangebot im Zuge des Umbaus realisiert

Mit dem neuen Gerät und den damit verbundenen Umbaumaßnahmen in der Radiologie ergaben sich auch erhebliche Verbesserungen bezüglich Platzangebot bei den Aufnahmeplätzen und Umkleidemöglichkeiten: „Durch die neue Technologie verkürzt sich die Auslesezeit der Bilder und damit die Untersuchungsdauer. Überdies ist die Strahlendosis deutlich geringer als bisher und das bei besserer Bildqualität“, erklärt Klaus Buttinger, Leiter des Institutes für Radiologie am SK Bad Ischl.

Klaus Buttinger, Leiter des Institutes für Radiologie am Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl.
Das neue Kombinationsgerät wird von RT Margit Streibl, leitende Radiologietechnologin im Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl, per Fernbedienung bedient.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen