Krebs besiegt
Beruflich neu Fuß gefasst: Michael Feilmayr

Michael Feilmayr besiegte den Krebs und lebt seitdem achtsamer und genießt alles intensiver.
  • Michael Feilmayr besiegte den Krebs und lebt seitdem achtsamer und genießt alles intensiver.
  • Foto: indrichfotografie.at
  • hochgeladen von Stefanie Habsburg-Halbgebauer

GMUNDEN. Michael Feilmayr besiegte vor zehn Jahren vier verschiedene Krebsarten. Nach diversen Chemotherapien, Bestrahlungen und Operationen war er 2010 austherapiert. Die BezirksRundschau interviewte Feilmayr wie es ihm gerade in Zeiten seit dem Corona-Virus gesundheitlich und beruflich geht.

Wie geht es Ihnen gesundheitlich - zehn Jahre später- nachdem Sie den Krebs besiegt haben?

Gesundheitlich geht es mir den Umständen entsprechend gut. Bis jetzt hatte ich keinen Rezidiv, leider aber andere gesundheitliche Probleme.

Wie war der Berufseinstieg für Sie nach Ihrer Krankheit?
Sehr schwer, da man durch die gesellschaftlichen Themen, gleich wieder mehr wie 100 Prozent leisten muss. Ich hatte die Wahl zwischen Notstandshilfe und der Selbstständigkeit, wobei ich mich für die Selbstständigkeit entschieden habe. Leider bekommt man gesellschaftlich den Stempel des Risikos nicht weg, egal ob bei der Bank oder Versicherung, was manche Schritte schwer macht im Alltag.

Wann haben Sie sich mit Ihrer Firma "My PA Personal Assistent" selbstständig gemacht und was ist Ihr persönliches Anliegen - das Ziel Ihrer Firma?

Im Jahr 2015 habe ich mich selbständig gemacht. Im Unternehmen verkaufen wir Zeit, denn das ist mittlerweile zum wertvollsten Gut neben der Gesundheit geworden. Ob im Privaten oder im wirtschaftlichem Kontext, können delegierbare Arbeiten an den diskreten Service outsourcst werden, und so wertvolle Zeit gespart werden. Dabei werden zeitraubende Arbeiten übernommen von Schreibarbeiten, Projektplanung, Recherchen, Boten- und Behördengänge, Werkstatt- und Handwerkertermine vom Planen, Koordinieren bis hin zum Abwickeln.

Gelingt es Ihnen eine Balance zwischen Beruf und Freizeit zu finden?
Ja, da ich sehr gut organisiert bin und privat die Ruhe in Person bin. Ich weiss, was mir gut tut und was nicht. Ich lebe privat nach meinem Bauchgefühl und ohne viel Planung. Ich bin gut darin, auf mich zu hören, dem Inneren und dem Körper das zu geben, was er braucht. Ich kenne meine Energietankstellen und erlebe diese sehr achtsam, ganz ohne Stress.

Wie geht es Ihnen in der jetzigen Situation des Corona-Virus? In wieweit schützen Sie sich davor?
Das ist zweierlei schwierig. Einerseits hat man es sehr schwer als Selbständiger. Meiner Meinung nach sind die Hilfsmaßnahmen für kleine Betriebe viel zu bürokratisch oder wieder mit so vielen Kriterien gefüllt, dass die Hilfe an den kleinen Betrieben vorbei geht und es für viele wirtschaftliche Folgen haben wird. Manche Kunden, haben auch die Arbeiten eingestellt, zum Glück aber nicht alle. Ich arbeite in dieser Zeit auch weiter. Natürlich halte ich mich an die Bestimmungen der Covid19 Maßnahmen. Abstand halten und wenn möglich manche Arbeiten online ausführen, ist aber nicht überall möglich, da wir für die Kunden ja auch Projekte vor Ort durchführen.

Haben Sie Tipps für jene Menschen die krebskrank sind, gerade in der heutigen Zeit?
Tipps möchte ein Krebskranker ja keine, da es soviele Tipps von allen Seiten gibt, welche einen dann auch überfordern. Ich habe während meiner langen Behandlung gelernt wieder auf meinen Körper und der inneren Stimme zu hören. Ich mache was ich fühle, was für mich gut ist, auch wenn es mal nicht ganz „gesund“ scheint für die anderen, wenn es für mich gut ist, dann mache ich es einfach. Ich lebe ehrlich zu mir und zu meinem Umfeld, auch wenn nicht jeder damit umgehen kann, für mich fühlt es sich gut an.

Leben Sie seitdem Sie den Krebs besiegt haben bewußter als zuvor?
Ja, finde ich schon, ich lebe achtsamer und genieße alles intensiver, wer weiss schon wie lange noch die Sekunden dauern.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen