Beste Stimmung beim Almwandertag auf dem Feuerkogel

Bezirksbäuerin Kirchdorf Erika Glinsner, Diakon Fridolin Engl, Hermine Karlhuber, BBK Obmann Kirchdorf ÖR Franz Karlhuber, Pfarrer Alois Rockenschaub, BBK Obfrau Steyr Edeltraut Huemer, Obmann OÖ Almverein Johann Feßl, Regina Aspa-ter, ÖBF DI Laurenz Aschauer, Vizebürgermeisterin v. Ebensee Sabine Promberger, Kammerdirektor Friedrich Pernkopf, BBK Obmann Vöcklabruck Johann Schachl, Geschäftsführer OÖ Almverein Reinhold Limberger, BBK Obmann Gmunden Christian Zierler.
2Bilder
  • Bezirksbäuerin Kirchdorf Erika Glinsner, Diakon Fridolin Engl, Hermine Karlhuber, BBK Obmann Kirchdorf ÖR Franz Karlhuber, Pfarrer Alois Rockenschaub, BBK Obfrau Steyr Edeltraut Huemer, Obmann OÖ Almverein Johann Feßl, Regina Aspa-ter, ÖBF DI Laurenz Aschauer, Vizebürgermeisterin v. Ebensee Sabine Promberger, Kammerdirektor Friedrich Pernkopf, BBK Obmann Vöcklabruck Johann Schachl, Geschäftsführer OÖ Almverein Reinhold Limberger, BBK Obmann Gmunden Christian Zierler.
  • Foto: Ursula Bramberger-Bronner
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

EBENSEE. Der Almwandertag wurde von den Almbauern bestens organisiert und die Feuerkogelseilbahn war auf die hohe Besucherzahl gut vorbereitet. Die Almmesse wurde von Pfarrer Alois Rockenschaub und Diakon Friedolin Engl sowie der sehr engagierten Landjugend aus Ebensee feierlich und musikalisch gestaltet.
Die Almbauern und ihre zahlreichen Helfer versorgten die vielen Gäste mit ihren Köstlichkeiten, die Bäuerinnen von Ebensee boten ein vielfältiges Kuchenbuffet. Beim Festakt lobten die Ehrengäste, besonders Landtagsabgeordnete Regina Aspalter, die Leistungen der Almbauern. Durch ihre Arbeit erhalten sie die Almen in ihrer Schönheit, die allen Erholungssuchenden offen stehen, was dem Tourismus zu Gute kommt. Die Vielfalt an Pflanzen und Tieren auf den Almen ist einmalig und würde ohne die Almbauern verschwinden, die Flächen würden zuwachsen.

Gesprächsrunde mit Experten

Bei der Gesprächsrunde am Nachmittag mit Alfred Bruckschlögl (Geschäftsführer OÖ Seilbahnholding GmbH) und Wilhelm Graiss (Begrünungsfachmann von der Forschungsstelle Raumberg-Gumpenstein) wurde geschildert, wie es gelang, nach der Skipistenerweiterung und dem Bau der Beschneiungsanlage die Flächen wieder nachhaltig zu begrünen. Weiters wurden die unterschiedlichen Interessen mit Vertretern vom Tourismus, der Jagd, den Eigentümern und den Almberechtigten diskutiert. Einvernehmlich wurde festgestellt, dass nur durch ein rücksichtsvolles Miteinander eine positive Weiterentwicklung im sensiblen „Naturraum Alm“, möglich ist.
Die „Tirolerhäusl Schützenmusi und die Jungschützenmusi“ aus Ebensee umrahmten den Almwandertag, sogar bei der Talfahrt wurde in der Seilbahngondel noch musiziert.

Bezirksbäuerin Kirchdorf Erika Glinsner, Diakon Fridolin Engl, Hermine Karlhuber, BBK Obmann Kirchdorf ÖR Franz Karlhuber, Pfarrer Alois Rockenschaub, BBK Obfrau Steyr Edeltraut Huemer, Obmann OÖ Almverein Johann Feßl, Regina Aspa-ter, ÖBF DI Laurenz Aschauer, Vizebürgermeisterin v. Ebensee Sabine Promberger, Kammerdirektor Friedrich Pernkopf, BBK Obmann Vöcklabruck Johann Schachl, Geschäftsführer OÖ Almverein Reinhold Limberger, BBK Obmann Gmunden Christian Zierler.
Die Almbauern mit den zahlreichen Ehrengästen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen