GEG lud zum "bewegten" Kundenevent ein

14Bilder

GMUNDEN. "Bewegung verbindet", war das Motto, unter dem die GEG Elektro und Gebäudetechnik ihre Geschäftspartner und Freunde zum Multimedia-Vortrag von Christoph Strasser ins Gmundner Stadttheater einlud. Ein Event der Sonderklasse, das vom Tri-Team-Traunsee rund um den steirischen Extrem-Radfahrer organisiert wurde.

Strasser faszinierte dabei unter anderem mit Einblicken in seine Race-Across-America-Teilnahmen der letzten Jahre. Bereits viermal gelang es dem Sportler, das längste Rad-Einzelfahren der Welt zu gewinnen. Zudem konnte er sowohl über unzählige weitere Strecken- und Weltrekorde als auch über Niederlagen und Schlüsselmomente seiner Karriere berichten. Wie wichtig sind Vorbereitung, Ziele und das gesamte Team, um schlussendlich erfolgreich zu sein – das wude den Zuhörern nahe gebracht.

Was im Sport das tägliche Training ist, ist im Berufsleben die Aus- und Weiterbildung. Je besser man trainiert, umso leichter erreicht man das gesetzte Ziel und kann den Wettbewerb genießen. Je besser vorbereitet man an berufliche Aufgaben herangeht, umso wahrscheinlicher tritt der gewünschte Erfolg ein und die Arbeit macht gleichzeitig noch Spaß. So zeigte Gerhard Rastinger, technischer Geschäftsführer der GEG, die Parallelen von Sport und Beruf auf.

Im Rahmen von Strassers Erzählungen über dessen vergangene, oft schmerzhafte, Niederlagen, spielte ebenfalls Motivation eine große Rolle: "Come back stronger!", war as Motto des RAAM-Streckenrekordhalters, das er mithilfe seines Teams eindrucksvoll in die Praxis umsetzte.

Von dieser Ausdauer und Leidenschaft, mit der Strasser seine Ziele verfolgt, war auch Peter Hütter begeistert. Der langjährige Basketballprofi und Teamkapitän der Gmundner Swans bringt selbst seine Erfahrungen und sein Wissen über Teamwork in der Geschäftsleitung der GEG ein. Doch dies stellt nicht die einzige deutliche Parallele zwischen Sport und Beruf dar: Fehler können in beiden Bereichen passieren, die Kunst aber ist, daraus zu lernen und um die Wichtigkeit des Teams für den gewünschten Erfolg zu wissen, so die Meinung des kaufmännischen Geschäftsführers der GEG, Herbert Hartl.

Sehr treffend zitierte Strasser am Ende seiner Ausführungen Albert Einstein: "Das Leben ist wie Radfahren – um die Balance zu halten, braucht es Bewegung." Passend zum Event-Motto der GEG, "Bewegung verbindet", oder daraus abgeleitet: "Die Zukunft im Fokus".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen