Gesunde Küche am bifeb

Das Bundesinstitut für Erwachsenenbildung wurde anlässlich des Projektes "Gesunde Küche" mit dem Zertifikat das Landes OÖ ausgezeichnet.
2Bilder
  • Das Bundesinstitut für Erwachsenenbildung wurde anlässlich des Projektes "Gesunde Küche" mit dem Zertifikat das Landes OÖ ausgezeichnet.
  • Foto: bifeb
  • hochgeladen von Sarah Seifzenecker

ST. WOLFGANG. Seit einem Jahr nehmen die Mitarbeiter der Küche am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) am Projekt „Gesunde Küche“ teil. Jetzt wurde das bifeb mit dem Zertifikat des Landes Oberösterreich ausgezeichnet.

"Gesundes Oberösterreich"
Die „Gesunde Küche“ ist ein Projekt im Rahmen der Dachmarke "Gesundes Oberösterreich". Das Projekt soll gesundes Essverhalten in der Außer-Haus-Verpflegung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ermöglichen bezeihungsweise steigern und Gusto auf einen bewussten Lebensstil machen.
„Wir haben 2013 zum Anlass genommen, das bifeb auch in Hinblick auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit auf den neuesten Stand zu bringen“, berichtet die Leiterin des Wirtschaftsbetriebs Ida Eisl „Nachdem wir bereits letztes Jahr zweifach mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet wurden, sind wir stolz, nun auch das Projekt 'Gesunde Küche' erfolgreich abgeschlossen zu haben“, so Eisl.

Gesund, frisch und regional
Im Zentrum des Projekts steht der Gedanke, den ursprünglichen Geschmack der Lebensmittel von Anfang an zu genießen und schätzen zu lernen. Ziel ist es, ein Essen anzubieten, das gut schmeckt, gut tut und gesund hält. Die traditionelle Hausmannskost wird auf die Erfordernisse der heutigen Zeit abgestimmt. Das bedeutet neben Frische, Regionalität und Saisonalität auch einen abwechslungsreichen Speiseplan mit viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukten.
„Gerade weil wir täglich sehr viele Menschen verpflegen, haben wir eine besondere Verantwortung wenn es um gesunde Ernährung geht, aber sie ist mir auch persönlich ein großes Anliegen“, erzählt Christine Hinterberger, die Küchenleiterin des bifeb. „Viele Menschen wünschen sich verstärkt die Möglichkeit, sich auch außer Haus frisch, regional und gesund ernähren zu können. Es freut mich, dass wir unseren Gästen diesen Wunsch erfüllen“, so Hinterberger.

Mit über 19 000 Nächtigungen pro Jahr und über 300 Veranstaltungen im Tagungs- und Seminarbereich ist das bifeb ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor in der Wolfgangseeregion. Neben den klassischen Weiterbildungseinrichtungen nützen Universitäten, Ministerien, pädagogische Hochschulen, berufliche Ausbildungsinstitute und Trainernetzwerke die Infrastruktur und genießen die einmalige Lernatmosphäre.

Das Bundesinstitut für Erwachsenenbildung wurde anlässlich des Projektes "Gesunde Küche" mit dem Zertifikat das Landes OÖ ausgezeichnet.
Seit einem Jahr läuft das Projekt "Gesunde Küche" im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen