Katholische Kirche im Salzkammergut
Predigt für Sonntag, 28. Juni: "Passend oder unpassend?"

Jukebox am Kirchenplatz in Pinsdorf.
3Bilder
  • Jukebox am Kirchenplatz in Pinsdorf.
  • Foto: Pfarre Pinsdorf
  • hochgeladen von Kerstin Müller

PINSDORF. Die passenden Worte zu rechten Zeit zu finden, ist nicht immer leicht. Noch schwieriger wird es, sich passend zu verhalten am richtigen Ort zur rechten Zeit. Wobei für mich nicht klar ist, was denn passend heißt. Etwa angepasst?
Sich den Menschen anpassen ohne angepasst zu sein: Eine große Herausforderung, für alle, auch für mich. Nicht nur heute, sondern auch schon zu Lebzeiten Jesu vor mehr 2000 Jahren.
Wer sein Leben gewinnen will, der wird es verlieren. So steht es in der Bibelstelle bei Matthäus (Mt 10, 37-42) Was heißt das? Durch solche Sätze kann uns Menschen die Lust auf das Leben vergehen. Jesus knallt uns diese deftigen Sätze vor die Füße, unter dem Motto: Friss Vogel oder stirb!

Das kleine Wort „passend“

Wie so oft im Leben, ist manchmal ein Wort entscheidend, so auch in dieser Bibelstelle. Fälschlich wurde es mit „würdig“ übersetzt und damit mit einer moralischen Keule versehen. Eigentlich wäre die richtige Übersetzung „passend“. Und damit ist klar, was gemeint ist: Was passt zu Jesus und damit zu uns, was ist für uns angemessen?
Den Kleinen einen Becher Wasser geben, das ist angemessen. Die Kleinen, das sind die, die in der Gesellschaft klein und schlecht gemacht werden, die in der Kirche, in den Pfarren schlecht und klein gerecht und gemacht werden, die durch die Corona-Krise klein gemacht worden sind. Ein Becher Wasser für diese Menschen meint, dass ihnen allen die Würde zurückgegeben werden soll: ein freundlicher Gruß, fairer Umgang, gleiche Chancen, Respekt, Toleranz (Ich denke an die Diskriminierung eines homosexuellen Mitarbeiters von salzi.tv in der Öffentlichkeit), Wertschätzung, Offenheit, Unterstützung.

Weniger Ordnung, mehr Liebe

Nichts gegen Kirche und Gemeinschaften. Aber diese müssen Raum geben und lassen für eine neue Gemeinschaft, die keinen Menschen ausgrenzt und ausschließt. Wo abgewiesen, ausgegrenzt, exkommuniziert wird, lebt und handelt man am Geist und am Wort Jesu vorbei.
Das ist unpassend. Jesus will uns durch diese Worte auf die Sprünge helfen, das Leben zu leben, viel weniger in Ordnungen und Kirchen aus Stein zu denken, sondern die Liebe, das Wagnis, die Weite zu denken. Dann passen wir Menschen zu Jesus und Jesus zu uns. Dann gibt es nur mehr Gewinner und Gewinnerinnen.

Mag. Gerhard Pumberger,
Pfarrassistent, Betriebsrat, Radiosendungsmacher beim FRS

Camino 1

Dein Ziel vor Augen,
der erste Schritt –
Aufbrechen wagen,
Stolpersteinen ausweichen,
Schönheit ringsum sehen,
sich vom Weg einhüllen lassen.

Das Ziel im Auge behalten,
Widrigkeiten überwinden,
Weggefährten sammeln,
das Ziel teilen, das große,
gemeinsam gehen, auftanken,
Stille finden, das Herz sortieren.

Das Ziel im Auge erinnern,
müde werden, so müde,
weiter gehen, was auch kommt,
neue Kraftquellen entdecken
und eines Tages ankommen
im immergegenwärtigen Sein.
Maria Sassin

Autor:

Kerstin Müller aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen