Paradebeispiel für gute Integration
Ramin und Ramtin Joriz bedankten sich bei Gmundens Bürgermeister für Unterstützung

Ramin  Joriz, Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf, Ramtin Joriz.
2Bilder
  • Ramin Joriz, Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf, Ramtin Joriz.
  • Foto: GEG Gmunden
  • hochgeladen von Kerstin Müller

GMUNDEN. Die Zwillinge Ramin und Ramtin Joriz sind den Lesern der BezirksRundschau bereits bekannt. Sie haben eine spektakuläre Flucht aus dem Iran hinter sich, die beiden haben als damals 17-Jährige in den 78 Tagen vieles durchgemacht. Ramin und Ramtin Joriz arbeiten bei der GEG Gmunden und sind bestens integriert. Ramtin hat bereits einen positiven Bescheid der Asylbehörde, sein Bruder hofft, ihn auch bald in Händen halten zu können.

Ramin und Ramtin sowie GEG-Geschäftsführer Herbert Hartl haben in der Woche Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf besucht. Er und die Stadt haben die beiden bei ihrem Asylverfahren mit einer positiven Stellungnahme unterstützt – dafür wollten sie sich bedanken. "Ramin und Ramtin haben mir von ihrer Flucht erzählt, das war hochinteressant. Die beiden sind wirklich ein Musterbeispiel für eine perfekt gelungene Integration. Beeindruckend sind ihre Deutsch-Kenntnisse – was ich als Deutsch-Lehrer beurteilen kann.

Ihr Wille und ihre Zielstrebigkeit sind bewundernswert, sie sind auch eine Bereicherung für jeden Betrieb", so der Bürgermeister. "Es ist schön und positiv, wenn ein Betrieb solchen Mitmenschen einen Chance gibt." Krapf ist froh, dass zumindestens einer der Joriz-Brüder bereits einen positiven Bescheid hat. "Hätten sie ihn nicht bekommen, würde ich die Welt nicht mehr verstehen."

Ramin  Joriz, Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf, Ramtin Joriz.
Ramin  Joriz, Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf, Ramtin Joriz.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen