Zu- und Abgang zum Naturdenkmal „Kessel“ in Hallstatt saniert!

Foto©Franz Frühauf
5Bilder

Der Verschönerungsverein Hallstatt hat im Ende April/Anfang Mai 2013 den Zu- und Abgang zum Naturdenkmal „Kessel“, einer fallweise aktiven Karstquelle, die gerne betaucht wird und an der Landesstraße zwischen Hallstatt und Obertraun liegt, saniert. Es mussten zwei Holzbrücken erneuert, der Wegschotter neu aufgetragen und Sträucher geschnitten werden. Bgm. Alexander Scheutz und Vize-Bgm. Alfred Gamsjäger haben vergangene Woche mit Obfrau Roswitha Seethaler und ihren Mitarbeitern eine Begehung durchgeführt. Die beiden Ortsvorsteher zeigten sich von der geleisteten Arbeit sehr angetan. Bgm. Scheutz: “Die Sanierung kam in diesem Jahr zur rechten Zeit, sollte es doch auch an das Tauchunglück vor zwanzig Jahren erinnern und der Zugang zur Gedenktafel wieder möglich sein“.

Der „Kessel“ liegt am Nordfuß des Dachsteingebirges, knapp oberhalb des Hallstätter Sees und ist eine imposant anzuschauende und mit der Hirlatzhöhle verbundene Quelle. Der erste Siphon ist sehr einfach zugänglich und wird daher immer wieder gern von Sport- und Tec-Tauchern betaucht. Es handelt sich dabei jedoch um ein Naturdenkmal, in dem das Tauchen verboten ist und man dazu eine Ausnahmegenehmigung braucht. Am 16. Mai 1993 wollten der 23-Jährige Igor Kreinig und der 25-jährige Christian Richter im Kessel tauchen. Obwohl beide jungen Männer noch relativ wenig Erfahrung im Höhlentauchen hatten, gelang es ihnen, bis zur „Gerhard Zauner Halle“ vorzudringen. Beide Taucher sind dann leider in diesem 65 m tiefen, vollkommen mit Wasser gefüllten Raum ertrunken. Eine Gedenktafel erinnert noch heute an diese Tauchtragödie.

Autor:

Franz Frühauf aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.