Zwei Ebenseer Schulen, ein gemeinsames Projekt

Die Ebenseer Schüler besuchten die Partnerstadt Prato.
6Bilder
  • Die Ebenseer Schüler besuchten die Partnerstadt Prato.
  • Foto: HLA Mode Ebensee
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

EBENSEE. Die beiden Partnerschulen, die Neue Mittelschule und die Höhere Lehranstalt für Mode Ebensee, konnten ein gemeinsames Projekt verwirklichen. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Ebensee und der toskanischen Stadt Prato fanden von 25. bis 28. September 2017 Feierlichkeiten in Prato statt. Aus diesem Grunde lud die Stadt Prato Schüler der NMS Ebensee und der HLA für Mode Ebensee zur Teilnahme an einem EU-Projekt ein, das unter Titel stand „EU Bürgerin/Bürger sein heute“.

Prato in Theorie und Praxis

Die Schüler der 4. Klasse NMS und des IV. Jahrgangs der HLA Mode beschäftigten sich im Unterrichtsgegenstand „Geschichte, Sozialkunde und politische Bildung“ mit der Partnerstadt Prato, ihrer Geschichte, Kultur sowie den Hintergründen der Städtepartnerschaft. Die Schüler nahmen die Gelegenheit wahr, bei einer öffentlichen Konferenz und bei der 30-Jahr-Feierstunde ihre Schulen vorzustellen und ihre Gedanken und Eindrücke zur Partnerschaft und deren Geschichte kundzutun. An den Veranstaltungen nahmen auch die offiziellen Ebenseer und Prateser Gemeinde- und Vereins-Delegationen sowie italienische Schülergruppen teil, die ebenfalls ihre Eindrücke der sog. „Erinnerungsreisen zu den oö. Konzentrationsgedenkstätten“ präsentierten.
Neben den offiziellen 30-Jahr-Feierlichkeiten rundete ein umfangreiches kulturelles Programm mit Stadtrundgang den vier-tägigen Besuch in der Partnerstadt ab. So besichtigten die Jugendlichen das Textilmuseum, die Fotoausstellung zu 30-Jahre Partnerschaft und das städtische Museum. Besonders beeindruckt zeigten sich die Schülerinnen und Schüler vom Besuch des Museums über Deportation und Widerstand in Figline, in dem sie ausführlich auch über die Lebensgeschichte von Roberto Castellani, dem Wegbereiter der Partnerschaft und Ehrenbürger Ebensees, erfuhren, sowie beim „Weg der Stolpersteine“, der an markanten Stellen der Stadt Prato von Ex-Deportierten erzählt.
Schließlich stattete die Gruppe auch einen Besuch in der Partnerpfarre S.Lucia ab.

Fazit: viele Eindrücke und besseres Miteinander

Diese Projekttage in Ebensees Partnerstadt waren für die Schüler der Neuen Mittelschule und der Modeschule Ebensee, die sehr viele Eindrücke nach Hause brachten, eine enorme persönliche Bereicherung, förderte die Kommunikation der beiden Partnerschulen und vertiefte das Verständnis für die Stadt Prato, deren Bewohner und die Städtepartnerschaft insgesamt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen