110 junge "Feuerwehrler" traten an
37. Wissenstest der Feuerwehrjugend in Gmunden

13Bilder

SALZKAMMERGUT. Seit 1983 wird im Bezirk Gmunden die Feuerwehrjugend durch den sogenannten Wissenstest auf den späteren Aktivdienst in den Freiwilligen Feuerwehren vorbereitet. Da der ursprüngliche Termin im vergangenen März aufgrund der Covid 19-Einschränkungen abgesagt werden musste, wurde dieser am 3. und 4. Oktober in der Volksschule Gschwandt nachgeholt. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die derzeit geltenden Covid-Bestimmungen gelegt. Hygienebestimmungen, eine getrennte Raumaufteilung, Einhaltung der Abstandsregeln sowie das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes stellten davon nur einen kleinen Teil dar. Nach einer Vorbereitung durch die Jugendbetreuer und Jugendhelfer in den Feuerwehren mussten die jungen Burschen und Mädchen in verschiedenen Stationen in den jeweiligen Wertungsgruppen Bronze, Silber und Gold ihr Allgemein- und Feuerwehrwissen, ihre Kenntnisse über Geräte, Dienstgrade, Feuerwehrfunk, richtige Alarmierung, Seilknoten, Orientierung im Gelände, Verkehrserziehung, Erkennen der Brandgefahren im Haushalt und richtiges Reagieren, Kennzeichnung gefährlicher Stoffe, Atem- und Körperschutz Grundkenntnisse in der Ersten Hilfe und Einsatztaktik unter Beweis stellen. Das Ziel dieser Prüfungen ist die Vorbereitung der Jungfeuerwehrmitglieder auf den aktiven Feuerwehrdienst.

554 Jungfeuerwehr-Mitglieder im Bezirk

110 Teilnehmer traten in der Prüfungsstufe Bronze (9. Lebensjahr) an, 93 Teilnehmer absolvierten die Stufe Silber (11. Lebensjahr) und 62 erreichten die Höchststufe Gold (13.Lebensjahr).
Die Freiwilligen Feuerwehren des Bezirkes Gmunden erkennen nach wie vor die Wichtigkeit der Bemühungen um den Feuerwehrnachwuchs. Im gesamten Bezirk Gmunden werden in jeder der 20 Gemeinden eine oder mehrere Jugendgruppen geführt. Der äußerst erfreuliche Mitgliederstand beträgt zurzeit 554 Jungfeuerwehr-Mitglieder. So werden die Jugendlichen nicht nur auf ihren zukünftigen Feuerwehrdienst vorbereitet, sondern erleben auch gerade in Zeiten wie diesen (mit angemessener Vorsicht) in der Gruppe soziale Werthaltungen wie Teamgeist, Vertrauen, Verlässlichkeit und Kameradschaft.
Mehr Infos: www.gm.ooelfv.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen