40. Ferienpass Laakirchen - Teilnehmerrekord im Jubiläumsjahr

Zum 40. Jubiläum erhielten alle Kinder ein T-Shirt, das mit Freude bei den tollen Ausflügen und Aktivitäten getragen wird.
5Bilder
  • Zum 40. Jubiläum erhielten alle Kinder ein T-Shirt, das mit Freude bei den tollen Ausflügen und Aktivitäten getragen wird.
  • hochgeladen von Stadtgemeinde Laakirchen

LAAKIRCHEN. Die Stadtgemeinde Laakirchen war im Jahr 1978 die erste Gemeinde Österreichs, die ein Sommerferienprogramm für Kinder einführte. 40 Jahre danach hat die Vorreitergemeinde wieder einen absoluten Teilnehmerrekord erreicht. 181 Kinder haben sich heuer bereits einen Ferienpass abgeholt und können aus 42 verschiedenen Veranstaltungen wählen. Aufgrund des großen Interesses mussten sogar etliche Zusatztermine bei vielen Veranstaltungen organisiert werden, sodass insgesamt 60 Kurse zustande kamen.
Besonders beliebt waren bzw. sind dabei die kreativen Programmpunkte wie das Filzen, Malen, Pizza backen, die sportlichen Aktivitäten wie das Reiten, Fischen, Judo und die zahlreichen tollen Ausflüge wie das Geo Cash Geländespiel, die Besuche beim ORF oder Flughafen usw. „Die Kinder sollen die Möglichkeit haben viel auszuprobieren und so vielleicht das eine oder andere Talent oder Hobby für sich entdecken“, so die, für die Programmvielfalt verantwortliche Sachbearbeiterin, Michaela Reisinger. Bürgermeister Ing. Fritz Feichtinger freut sich ebenfalls über die rege Teilnahme am Sommerprogramm, das auch das Interesse von Familien aus anderen Gemeinde geweckt hat. „Das zeigt, dass Laakirchen nach wie vor Vorreitergemeinde in Sachen Ferienprogramm ist, das dank der vielen Vereine und Helfer seit so vielen Jahren erfolgreich und in diesem Umfang durchgeführt werden kann“, so Feichtinger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen