Krapf: "Gmunden zeigt Flagge"
Absagen vieler Veranstaltungen in Gmunden

tadtamtsdirektor Heimo Pseiner (2. v. r.) bespricht mit Bürgermeister Stefan Krapf und den für Veranstaltungen zuständigen Kulturamtsleiter StR. Manfred Andeßner den eben eingetroffenen Corona-Erlass der Bundesregierung. Sie sitzen gerade mit LokaljournalistInnen an einem Tisch.
2Bilder
  • tadtamtsdirektor Heimo Pseiner (2. v. r.) bespricht mit Bürgermeister Stefan Krapf und den für Veranstaltungen zuständigen Kulturamtsleiter StR. Manfred Andeßner den eben eingetroffenen Corona-Erlass der Bundesregierung. Sie sitzen gerade mit LokaljournalistInnen an einem Tisch.
  • Foto: Stadtgemeinde Gmunden
  • hochgeladen von Kerstin Müller

GMUNDEN. Die Corona-Krisenverordnung bedeutet auch massive Einschnitte in das Gmundner Kultur- und Sportleben. Viele Veranstaltungen werden abgesagt bzw. verschoben. "Wir müssen uns an den Erlass halten, wollen das aber auch. Jeder kann einen Beitrag in dieser Situation leisten, wir müssen die ältere Generation schützen. Das hat oberste Priorität", so Bürgermeister Stefan Krapf. Manfred Andessner, Leiter der Kulturabteilung der Stadt Gmunden, dazu: "Uns wird jetzt umso mehr bewusst, wie viel sich bei uns in Gmunden tut."

Die Entscheidungen im Detail

Liebstatsonntag: Es wurden alle Veranstaltungen rund um den 22. März abgesagt. "Der Liebstattsonntag an sich findet aber wie an jedem vierten Fastensonntag statt. Weihnachten kann man auch nicht absagen. Man kann aber trotzdem die Liebe mit einem Lebkuchenherz abstatten, wie es bei uns Tradition ist. Unsere Konditoren sind besonders betroffen. Sie produzieren seit Weihnachten die Liebstattherzen und haben bereits viel investiert. Gerade in solchen Zeiten ist es vielleicht sogar ein Zeichen der Menschlichteit, man kann mit einem Herz emotionale und menschliche Wärme zeigen", so der Bürgermeister. 
• Die Liebstatt-Rundfahrten der Traunsee Schifffahrt (Sonntag, 22. März, 13.30 und 15 Uhr) finden trotzdem statt, es werden jedoch nur maximal 100 Personen an Bord gelassen.
• Der Gmundner Wochenmarkt findet nach heutigem Stand am Dienstag, 17. März, statt. Der Markt fällt unter das Grundbedürfnis, Lebensmittel zu kaufen, und ist von der Verordnung vorerst nicht betroffen.

Folgende Veranstaltungen sind betroffen

Pippi Langstrumpf-Kindermusical, Mittwoch, 11. März, Stadttheater – verschoben auf 27. September
Manuel Randi & Maco Sagni, Konzert, Donnerstag, 12. März, Volksbank Arena – Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Raritäten- und Antiquitätenmarkt, Samstag, 14 . März, Rathausplatz – abgesagt
"Alles Wagner", Festwochenkonzert, Samstag, 14. März, Stadttheater – verschoben auf Herbst
Salzkammergut-Messe, Samstag, 14., und Sonntag, 15. März, Toscana Congress – abgesagt
Querschläger, Konzert, Samstag, 14. März, Stadttheater – verschoben
Film "The Farewell", Dienstag, 17. März, Stadtkino – abgesagt
Filmnacht der KI 08/16, Freitag, 20. März, Stadtkino – abgesagt
Liebstattkonzert der Stadtkapelle, Samstag, 21. März, Stadttheater – abgesagt
Liebstattsonntag-Festfolge (Festmesse, Festzug, Rahmenprogramm auf dem Rathausplatz), Sonntag, 22. März, Innenstadt – abgesagt
Puppenspieler Nikolaus Habjan & Franui, Sonntag, 23. März, Toscana Congress – verschoben auf Herbst
Gery Seidl, Kabarett, Dienstag, 24. März, Toscana Congress – verschoben, Ersatztermin in Planung
Frühlingsball der Traunseewirte, Freitag, 27. März, Toscana Congress – verschoben auf 9. Oktober
Matthäus-Passion, Orchesterkonzert, Samstag, 28. März, Kapuzinerkirche – verschoben auf März 2021
Flohmarkt der Pfadfinder, Samtag, 28. März, BG/BRG Gmunden – verschoben, Ersatztermin in Planung
Trio van Beethoven, Festwochenkonzert, Samstag, 28. März, LMS Gmunden – verschoben auf Herbst
Martina Schwarzmann, Kabarett, Freitag, 3. April, Volksbankarena – verschoben auf 26. September
Osterferienprogramm für Kinder, 6. bis 9. April, diverse Veranstaltungsorte – abgesagt
Fahrradbasar, Samstag, 4. April, Eishalle – findet statt (Indoor-Limit 100 Personen wird eingehalten

Sportveranstaltungen in Gmunden

Sportvereine in Gmunden sind auch von den Absagen betroffen. Die Eishockey-Liga hat die Saison beendet. "Das sind auch für unsere Vereine schwere wirtschaftliche Einschnitte. Die Menschen in Gmunden sind sich aber der Situation bewusst. Es geht vor allem darum, die medizinische Versorgung sicher zu stellen. Die Vernunft der Bürger ist großartig, wir in Gmunden wollen Flagge zeigen!"
Basketswans – Wels, Basketballspiel, Donnerstag, 12. März, Volksbank-Arena – abgesagt, es finden bis 5. April keine Ligaspiele statt
Eisstock-Stadtmeisterschaft, Samstag, 21. März, Eishalle – abgesagt
Swans – Oberwart, Basketball, Sonntag, 22. März, Volksbank-Arena – abgesagt, es finden bis 5. April keine Ligaspiele statt

Weitere Infos

Der normale Spielbetrieb im Stadtkino bleibt bis auf Weiteres aufrecht. Der kleine Saal fasst ohnehin weniger als 100 Personen. Im großen Saal beachtet der Betreiber die 100-Personen-Beschränkung von Indoor-Veranstaltungen.
Der Wochenmarkt an Dienstagen und der Kleine Markt an Dienstagen und Samstagen findet statt.
Bei Verschiebungen behalten die Karten ihre Gültigkeit. Wenn Tickets bei ersatzlosen Absagen verfallen, kann kein Ersatz gewährt gewährt werden, weil in diesem Fall das Rechtsprinzip des Einwirkens höherer Gewalt zum Tragen kommt.
Beim Musical Frühling in Gmunden, der im April zehn Vorstellungen angesetzt hat, ist noch keine Entscheidung gefallen.
Der Publikumslauf in der Gmundner Eishalle ist bis auf Weiteres eingestellt. Firmen- Eisstockmeisterschaften in der Eishalle sind nur unter 100 Personen-Indoor-Limit möglich.

Aktueller Status geplanter Veranstaltungen in Gmunden: eventsgmunden.at

Einen Gesamt-Überblick über abgesagte Veranstaltungen im Bezirk Gmunden gibt es hier. Hinweis: Kein Anspruch auf Vollständigkeit, wir sind hier auf die Meldungen der Veranstalter angewiesen.

Alle Informationen zum Thema Corona-Virus in Oberösterreich finden Sie hier: meinbezirk.at/corona-ooe

tadtamtsdirektor Heimo Pseiner (2. v. r.) bespricht mit Bürgermeister Stefan Krapf und den für Veranstaltungen zuständigen Kulturamtsleiter StR. Manfred Andeßner den eben eingetroffenen Corona-Erlass der Bundesregierung. Sie sitzen gerade mit LokaljournalistInnen an einem Tisch.
Der Liebstattsonntag an sich lässt sich nicht absagen – das Rahmenprogramm findet am 22. März nicht statt. Es gibt jedoch bei allen Konditoren die Herzen zu kaufen. Wie sagt Bürgermeister Stefan Krapf: "Mit einem Liebstattherz kann man in Zeiten wie diesen menschliche und emotionale Wärme zeigen."
Autor:

Kerstin Müller aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen