Bad Ischler Feuerwehren führten Großübung durch

Bick aus der Vogelperspektive auf das Übungsgelände in Lauffen.
3Bilder
  • Bick aus der Vogelperspektive auf das Übungsgelände in Lauffen.
  • Foto: FF Bad Ischl
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

BAD ISCHL. Am Übungsmittwoch, dem 05.07, führten die Freiwilligen Feuerwehren Lauffen, Bad Ischl, Reiterndorf, Perneck und Rettenbach eine große Brandübung in Lauffen durch.

Übungsobjekt war das alte Bräuhaus, das mit seiner Größe und den tiefen Kellern ein optimales Terrain bot. Die enge Ortsdurchfahrt sowie der geringe Platz rund um das Gebäude waren ebenso herausfordernd. Die Aufgabe der Wehren bestand darin, eine Infrastruktur zu schaffen und des weiteren die vermissten Personen im stark verrauchten Haus ausfindig zu machen und zu retten sowie den Brand zu löschen. „Solche Übungen sind ein fixer Bestandteil des Übungsplanes damit im Notfall die Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren funktioniert", erklärt Franz Hochdanninger.
Insgesamt waren 72 Mann mit zwölf Fahrzeugen an der Übung beteiligt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen