Zeichen für Kinderrechte
Bad Ischler Kongresshaus erstrahlte in Blau

Ischl setzte ein Zeichen für Kinderrechte.
  • Ischl setzte ein Zeichen für Kinderrechte.
  • Foto: Schiller
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

„Bad Ischl ist eine kinderfreundliche Gemeinde und deshalb war es mir ein Anliegen, am Tag der Kinderrechte öffentlich ein Zeichen zu setzen,“ erklärt Ines Schiller. So wurde auch in der Kaiserstadt unter dem Motto #turntheworldblue ein Zeichen gesetzt.

BAD ISCHL. So erstrahlte heuer auch das Kongress- und Theaterhaus in Bad Ischl so wie viele Gebäude an markanten Orten der Welt in Blau. Denn: Kinder haben Rechte. Am 20. November 1989 wurde die UN-Kinderrechtskonvention beschlossen. Seitdem wird dieser Tag als „Internationaler Tag der Kinderrechte“ begangen. Dieser Tag stand heuer aufgrund der Pandemie unter einem besonderen Vorzeichen. "Unsere Kinder und Jugendlichen sind davon besonders schwer betroffen", so Bürgermeisterin Ines Schiller. Und weiter: "Aufgrund Home-schooling, Distance-learning oder Notbetreuung, der Reduzierung sozialer Kontakte und enormer Einschränkungen ist für unsere Kinder nichts mehr wie es war. Besonders betroffen sind Schülerinnen und Schüler aus sozial schwachen Familien." Den Rechten auf Gesundheit und auf Bildung kommt große Bedeutung zu. „In vielen Familien fehlen die notwendigen Geräte für den Heimunterricht“, macht Schiller deutlich. Auch das Kinderrecht auf Spiel und Freizeit kommt zu Zeit zu kurz, da viele Sport- und Freizeitangebote gestrichen sind. „Gerade jetzt ist es notwendig, Kinder und Jugendliche zu unterstützen,“ ist sich die Ischler Ortschefin sicher.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen