Feuerwehreinsatz in Bad Goisern
Brandausbreitung auf Wohnhaus verhindert

Dank des raschen Reaktion von Bewohnern und Einsatzkräften konnte Schlimmeres verhindert werden.
3Bilder
  • Dank des raschen Reaktion von Bewohnern und Einsatzkräften konnte Schlimmeres verhindert werden.
  • Foto: FF Bad Goisern
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Durch das rechtzeitige Entdecken konnte bei einem nächtlichen Brand in Bad Goisern Schlimmeres verhindert werden.

BAD GOISERN. Es war in den Nachtstunden des 8. März, als die Bewohner eines Hauses in der Ortschaft Primesberg durch Feuerschein auf einen Brand in ihrem Anbau aufmerksam wurden. Bei der Nachschau hatten sich die Flammen bereits auf weite Teile der Holzverschalung ausgebreitet. Noch während die Bewohner selbst versuchten, die Flammen zu löschen, rückten die Feuerwehren Bad Goisern und St. Agatha zum Brandort aus. Bis zu deren Eintreffen gelang es jedoch, mittels Feuerlöscher und Wasser die Flammen in Griff zu bekommen. Die FF Bad Goisern musste noch zwei Atemschutztrupps einsetzen, um letzte Glutnester abzulöschen und angebranntes Inventar auszuräumen. Nach rund einer Stunde waren die Einsatztätigkeiten beendet und große Erleichterung machte sich unter allen Beteiligten breit: Denn eine Brandausbreitung auf das direkt angebaute, hölzerne Wohnhaus wäre wohl nur noch eine Frage weniger Minuten gewesen.

Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen