Drogenbande ausgeforscht: Cannabiskraut im Wert von 200.000 Euro sichergestellt

GMUNDEN, VÖCKLABRUCK. Durch die Zusammenarbeit der Polizisten in Gmunden und Vöcklabruck konnte eine Drogenbande dingfest gemacht werden. Nach monatelangen Ermittlungen konnten insgesamt 20 Dealer überführt werden. Acht Personen – hauptsächlich kosovarische Staatsangehörige – wurden in Untersuchungshaft genommen. Den Fahndern aus Gmunden und Vöcklabruck gelang es außerdem, insgesamt 139 Abnehmer auszuforschen. Nach einer Sachbeschädigung durch Graffitischmierereien in Gmunden wurden die Ermittler auf offensichtliche Drogendealer aufmerksam.

Jeder dritte Abnehmer war minderjährig

Drogenumschlagplätze waren der Bahnhof, die Innenstadt und ein Platz vor dem Salzkammergut Einkaufspark. Genau dort dürften sich auch besonders viele Schüler mit Cannabis eingedeckt haben. Die Ermittler konnten 139 Abnehmer ausforschen, fast jeder Dritte war minderjährig. Insgesamt wurden acht Verdächtige festgenommen. Zwei Haupttäter sind noch flüchtig und werden im Kosovo vermutet. Im Zuge der Ermittlungen konnten 20 Kilo Cannabiskraut sichergestellt werden – Straßenverkaufswert von ca. 200.000 Euro – darüber hinaus kleine Mengen an Kokain und Amphetamine.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen