E-Cars erobern das Salzkammergut

DI Martin Pelzer, Horst Rosenberg (Esthofer), Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger, Tobias Loos (Sonnleitner), Josef Pesendorfer (Marktgemeinde)
  • DI Martin Pelzer, Horst Rosenberg (Esthofer), Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger, Tobias Loos (Sonnleitner), Josef Pesendorfer (Marktgemeinde)
  • Foto: Manfred Keller
  • hochgeladen von Kerstin Müller

SALZKAMMERGUT (km, pg). Kirchham hat als erste Gemeinde des Bezirkes Gmunden ein E-Auto für eine gemeinsame Nutzung gekauft. Mit einem E-Mobilitätstag am 8. April wurde das Fahrzeug offiziell seiner Bestimmung übergeben. "Wir haben derzeit neun Nutzungsberechtigungen ausgestellt, darunter sind auch drei Betriebe. Die ersten Fahrten wurden bereits absolviert und alle Registrierten zeigten sich von der Abwicklung und dem Fahrkomfort begeistert", so Bürgermeister Hans Kronberger. Die Gemeinde startet jetzt mit der Intensivwerbung und die Initiatoren hoffen, dass sie in den nächsten Wochen noch einige Neu-Mitglieder verzeichnen können.
Auch Scharnstein geht das Thema E-Mobilität an. Im Rahmen des Agenda 21-Prozesses wurde die Projektgruppe "E-Carsharing" gegründet. Der Verein "e-drive Community" kauft einen Hyundai Ioniq BEV an und stellt diesen bald den Vereinsmitgliedern zur Verfügung.

Gute Erfahrungen in Bad Ischl

In Bad Ischl steht seit einiger Zeit ein E-Fahrzeug im Einsatz des Wirtschaftshofes. „Die Erfahrungen damit sind sehr gut“, so Bürgermeister Hannes Heide. Daher sei bereits ein Ankauf eines weiteres E-Fahrzeuges für nächstes Jahr vorgesehen. „Der genaue Verwendungsbereich wurde aber noch nicht festgelegt.“ Dem Thema Carsharing steht Bad Goiserns Ortschef Peter Ellmer grundsätzlich sehr positiv gegenüber: „Die grundlegende Idee ist sehr gut, nur leider aufgrund der doch sehr weiten Wege in unserem Gemeindegebiet für die Bürger allgemein eher unpraktisch." Die „Checkerei", wann man wo mitfahren, oder von wem man das Fahrzeug borgen kann, würde da zu viel Stress und Unannehmlichkeiten mit sich bringen. Dies gelte sowohl für normale, als auch für E-Autos. Gewisse Gemeindebedienstete fahren schon mit einem Gemeinschaftsauto. „Zum einen nutzen die Angestellten des Wirtschaftshofes ein gemeinsames Fahrzeug, zum anderen die Fahrer von Essen auf Rädern“, so Ellmer.

E-Autos einen Tag lang testen

Auch Altmünster blickt in punkto Mobilität in die Zukunft. Nur für Gemeindebürger finden von 1. Mai bis 30. Juni die "E-Auto-Probetage" statt. „Viele sagen mir, dass sie gerne mit einem E-Auto fahren möchten. Wir haben uns dies zu Herzen genommen und sind überzeugt, dass viele unser Angebot nutzen werden“, so Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger. Auto Sonnleitner und Auto Esthofer machen es gemeinsam mit der Marktgemeinde möglich, einen ganzen Tag lang ein E-Auto zu testen. Interessierte können sich ihre E-Mobilitätskarte im Umweltreferat der Marktgemeinde abholen, Infos bei Josef Pesendorfer unter Tel. 07612/87611-33. Anschließend wird bei den teilnehmenden Betrieben ein Termin vereinbart, dort bekommen Testfahrer gegen Vorlegen der E-Mobilitätskarte ihr Fahrzeug. Bei der Wagenübernahme muss ein gültiger Führerschein vorgelegt werden. 

Zur Sache

Mobilität spielt auch in sozialen und touristischen Belangen eine Rolle.
• Für das BIS-Mobil stimmt das aber nur noch wenige Tage: Dieses gemeinnützige Transportangebot wird nur noch bis Ende April in den Traunseegemeinden unterwegs sein. Arbeitslose über 50, die kurz vor der Pensionierung stehen, bringen Menschen, die nicht mehr so mobil sind, zu wichtigen Terminen. "Unsere Online-Petition zum Erhalt des BIS-Mobils läuft noch einige Wochen", erklärt Landtagsabgeordnete Sabine Promberger. Man stehe auch schon im Gespräch mit dem Land OÖ und versuche, die Unterschriften dann direkt der Sozialministerin zu überreichen.
• Das Traunsee Taxi fährt im Halbstundentakt in den Gemeinden rund um den Traunsee und ist eine gute Ergänzung zum öffentlichen Verkehr. Infos und Routen: traunseetaxi.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen