Ehre sei dir Christe

Vor dem ersten Konzert in Bad Ischl
4Bilder

Chorprojekt mit Christian Krenslehner und dem Gmundner Kammerchor!

„Ein schöner Klangkörper!“, „Exzellente Stimmen!“, so formulierte der Redakteur vom Lokalfernsehen BTV Vöcklabruck die Aufführungen vom Gmundner Kammerchor!
„Sehr gut“, „Hervorragende Aufführung“ so die Zuschauer Reaktionen aus dem Fernsehbericht!

Christian Krenslehner war mit seinem Chor sehr zufrieden!
„Der Klangkörper konnte mit nahezu 97% seiner Sänger „in einem Guss“ fünf Passionskonzerte gestalten!
Bad Aussee, Gosau, Gmunden, Traunkirchen und Bad Ischl waren die Konzertorte. Gosau und Gmunden waren außerordentlich gut besucht!
In Gmunden war auch das Regionalfernsehen BTV anwesend und brachte einen Fernsehbericht über das Konzert!
Heinrich Schütz, Hermann Kronsteiner, Palestrina, Anton Bruckner und einige Passionslieder waren in den einstündigen Chorgesängen zu hören!
Durcharrangiert und Bezug nehmend auf das Verwandtschaftsverhältnis der Tonarten, hat Christian Krenslehner das Programm dramaturgisch bis hin zum Karsamstag zusammengestellt! Die Matthäus Passion von Heinrich Schütz wurde somit mit Gesängen von den oben genannten Komponisten bestückt!
Den Abschluss machte der Chor mit dem Stück „Ehre sei dir Christe“ aus der Matthäus Passion.

Auch Obmann Josef Landertshamer freute sich sehr über den guten Ablauf der Konzerte, hatte er doch vor 60 Jahren bei den Uraufführungen von Hermann Kronsteiner im Petrinum Linz mitgesungen!

Der Salzkammergut Viergesang sang mit seidenweichen Stimmen die Lieder „I bedank mi für die Hirbig“, „Möcht’n vü Zachalan“, „Pilatuslied“ und „Wachliad!“

Für die Zuhörer war es, laut Fernsehbericht die ideale Einstimmung auf die Karwoche und die Osterzeit!

(von Christian Krenslehner/ nachb. Kerstin Tittel)

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen