Erfreuliche Prüfungserbebnisse für 5 neue Rettungssanitäter

Ortsstelle Gmunden: Manuel Gensberger (Auszeichnung), Daniel Gruber, Theresa Wiesauer und Stefan Wesenauer (v.l.n.r) Ortstelle Vorchdorf: Magdalena Leiss (nicht am Foto)
  • Ortsstelle Gmunden: Manuel Gensberger (Auszeichnung), Daniel Gruber, Theresa Wiesauer und Stefan Wesenauer (v.l.n.r) Ortstelle Vorchdorf: Magdalena Leiss (nicht am Foto)
  • hochgeladen von Rotes Kreuz Bezirk Gmunden

Gmunden. Fünf neue MitarbeiterInnen der Ortsstellen Gmunden und Vorchdorf wurden anlässlich ihres Kursabschlusses geprüft. Sie dürfen sich jetzt als Rettungssanitäter bezeichnen und sind nun berechtigt eigenständig im Rettungsdienst mitzuarbeiten.

Etwas mehr als 260 Stunden dauert die gesetzlich geregelte Ausbildung zum Rettungssanitäter. Davon wird den Teilnehmern an die 100 Stunden Theorie im Lehrsaal vermittelt. Nach erfolgter Zwischenprüfung geht es dann raus ins Praktikum, wo in Begleitung speziell geschulter Praxisanleiter das theoretisch Erlernte aktiv umgesetzt wird. Den Abschluss krönt die Abschlussprüfung die unter der Aufsicht einer gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungskommission steht. Die Prüfung besteht aus mehreren Stationen, wo nach einem speziellen Punktesystem die Sanitäts-Maßnahmen und theoretisches Wissen beurteilt werden.
Neben Dr. Erwin Teuschl, Amtsarzt der BH Gmunden, Dr. Ute Hohn, RK-Ärztin und dem Bezirkslehrsanitäter Ing. Roman Herndl als Kursorganisator, waren auch zahlreiche Rotkreuz-Lehrsanitäter im Einsatz. Bezirksrettungskommandant Harald Pretterer gratuliert allen frischgebackenen Sanitätern und heißt sie herzlich willkommen im Roten Kreuz.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen