Nächste bittere Absage
Faschingshochburg Ebensee sagt Fasching ab

Der Fetzenzug in Ebensee ist immaterielles Kulturerbe der UNESCO.
  • Der Fetzenzug in Ebensee ist immaterielles Kulturerbe der UNESCO.
  • Foto: Wolfgang Spitzbart
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Harte Zeiten für die Narren in der oö. Faschingshochburg Ebensee am Südufer des Traunsees: Nach dem Glöcklerlauf wurden nun von der Gemeinde und vom Faschingsverein alle Faschingsveranstaltungen abgesagt.

EBENSEE. „Der Fasching, den wir bisher gekannt haben, wird es in der Form 2021 nicht geben,“ erklärt Kulturreferent Martin Derfler mit großem Bedauern. Die Absage betrifft auch die drei Umzüge, den Kinderfaschingsumzug am Faschingsamstag, den Faschingsumzug am Faschingsonntag und den Fetzenzug am Faschingmontag.

Ein Schlag ins Gesicht der faschingsfreudigen Ebenseer

Bei einer Videokonferenz mit dem Verein Ebenseer Fasching und den Ballveranstaltern hat man sich lange über die Vorgehensweise beim Fasching 2021 beraten.  Dabei wurde fixiert, dass die Faschingseröffnung, die Umzüge und sämtliche Bälle wegen dem grassierenden Corona-Virus abgesagt werden müssen. Für die faschingsfreudigen Ebenseer ein Schlag ins Gesicht.  
Noch gibt sich aber der Vorstand des Vereins Ebenseer Fasching nicht geschlagen: „Eventuell können wir, je nach Situation der Lage, kleinere Aktionen im Jänner oder Februar durchführen. Dabei steht jedoch, ganz klar, die Sicherheit und die Gesundheit der EbenseerInnen an erster Stelle.“  
Für Vizebürgermeister Martin Derfler auch selbstverständlich, dennoch erklärt er: „Ganz werden wir uns den Fasching nicht nehmen lassen! Dafür sind wir in Ebensee zu sehr mit ihm verbunden!“

"Wir Emsea lieben unsere Traditionen"

Auf seiner Facebook-Seite kommentiert der Verein Ebenseer Fasching die Situation so: "Wir haben 2020 auf unser geliebtes Maibaumaufstellen, Fronleichnamsfest, Depotfest, Volksfest, Marktfest, Kirtog, Aussee, und vieles mehr verzichten müssen und jetzt leider auch auf unseren Fasching so wie wir ihn kennen. Wir Emsea lieben unsere Traditionen und unseren Jahreskreis. Aber es wird wieder die Zeit kommen wo wir bis in der Früh die Nächte genießen, uns gegenseitig austadeln und das ein oder andere Bargetränk mit Indianern, Polizisten, Hasen, roten Pferden, etc. konsumieren werden. Bis dahin bleibts g'sund!"

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen