GEG als Christkind: 2.500 Euro an Gmundner Sozialfonds gespendet

Die GEG-Geschäftsführer Herbert Hartl (r.) und Gerhard Rastinger übereichten Bürgermeister Stefan Krapf einen Scheck über 2.500 Euro.
  • Die GEG-Geschäftsführer Herbert Hartl (r.) und Gerhard Rastinger übereichten Bürgermeister Stefan Krapf einen Scheck über 2.500 Euro.
  • Foto: Stadtgemeinde Gmunden
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

GMUNDEN. Die Weihnachtsgeschenke an ihre Mitarbeiter fallen kleiner aus. Und Präsente an Geschäftskunden entfallen zugunsten dieser caritativen Tat generell. Die Gmundner GEG hat auch heuer beschlossen, die auf diese Weise verfügbar werdenden 2.500 Euro an Menschen zu geben, die in eine ernste Notlage geraten sind. Zu diesem Zweck stiftete das Gmundner Unternehmen für Elektro-Handel- und –Installation das Geld dem Sozialfonds der Stadt Gmunden, um auf Anraten des Leiters der Sozialabteilung, Thomas Bergthaler, die Empfänger auszuwählen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen