Gesundes Oberösterreich
Gesunde Gemeinden, Küchen und Kindergärten aus dem Bezirk Gmunden vor den Vorhang geholt

Laakirchen
8Bilder

BEZIRK GMUNDEN. „In der Gesundheitsförderung und Prävention geht es mir vor allem um eine Stärkung der Kompetenzen jeder und jedes Einzelnen zum gesunden Leben und Handeln. Wichtig ist, dass über die gesamte Lebensspanne ab der frühen Kindheit geeignete Maßnahmen umgesetzt werden, die im Einklang mit größeren Zielsetzungen wie den Gesundheitszielen stehen und gut aufeinander abgestimmt sind. Dabei werden wir uns in Zukunft noch stärker an den Lebensphasen der Menschen orientieren, mit den drei Programm-Säulen „Gesund aufwachsen in OÖ“, „Gesund leben in OÖ“ und „Gesund altern in OÖ“. Unsere Netzwerke können dazu wertvolle Beiträge leisten, weil wir flächendeckend gut aufgestellt sind“, betonte Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander bei Regionalveranstaltungen des „Gesunden Oberösterreich“ für die Bezirke Gmunden und Vöcklabruck am 30. September 2019 im MEZZO Ohlsdorf. In diesen beiden Bezirken gibt es insgesamt 72 Gesunde Gemeinden, 74 Gesunde Kindergärten und 71 Gesunde Küchen.

„Wir wollen einfach zeigen, welche tolle Arbeit in unseren Gesunden Gemeinden, Gesunden Küchen und Gesunden Kindergärten geleistet wird, indem wir sie gezielt vor den Vorhang holen“, so Haberlander.

23 Gemeinden wurden mit dem Qualitätszertifikat für eine dreijährige, qualitätsorientierte Gesundheitsförderung ausgezeichnet. Sieben Kindergärten erhielten die Auszeichnung zum Gesunden Kindergarten, ein Betrieb die Auszeichnung zur Gesunden Küche. Dazu wurden auch langjährige Arbeitskreisleiter von Gesunden Gemeinden ins Rampenlicht geholt.

3.000 Ehrenamtliche im Einsatz

„In unseren 432 Gesunden Gemeinden organisieren rund 3.000 Ehrenamtliche Veranstaltungen, Projekte, Aktivangebote, Vorträge zu medizinischen Themen. Hier wird nichts von oben draufgesetzt, sondern von den örtlichen Arbeitskreisen und abgestimmt auf die Bedürfnisse der eigenen Gemeindebevölkerung entwickelt. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung“, unterstreicht die Gesundheitsreferentin.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt in den Gesunden Gemeinden wird im kommenden Jahr die Stärkung der Gesundheitskompetenz bilden. Darum rundet ein Impulsvortrag zum Thema „Gesundheit trifft Kompetenz“ von Britta Blumencron, Expertin für Gesundheitskommunikation, die Regionalveranstaltungen ab.

Menschen gezielt unterstützen

„Gesundheitskompetenz ist eine wichtige Grundlage für das Gesundheitsverhalten, für das Zurechtfinden im Gesundheitssystem und hat damit großen Einfluss auf den Gesundheitszustand. Wir wollen daher über die Gesunden Gemeinden die Menschen gezielt dabei unterstützen, dass sie möglichst selbstbestimmt gesundheitsbezogene Entscheidungen treffen können und dadurch ihre Lebensqualität und Gesundheit erhalten und verbessern“, so Haberlander.

Auszeichnung mit dem Qualitätszertifikat (QZ) für eine dreijährige, qualitätsorientierte Gesundheitsförderung in der Gesunden Gemeinde im Bezirk Gmunden:
Bad Ischl, Kirchham, Laakirchen, Pinsdorf, St. Konrad, St. Wolfgang im Salzkammergut, Vorchdorf

Auszeichnung als Gesunder Kindergarten im Bezirk Gmunden:
Evangelischer Kindergarten Gosau, Städt. Kindergarten Gmunden – Stadt, Pfarrcaritaskindergarten Roith – Ebensee, Pfarrcaritaskindergarten Neukirchen bei Altmünster

Ehrung für langjährige Arbeitskreisleitung Gesunde Gemeinde im Bezirk Gmunden:
5 Jahre:
Vizebürgermeisterin Dora Schmaranzer (Gosau), Manuela Brunnthaler-Moser (Kirchham), Gemeinderätin Renate Renner und Gemeinderätin Brigitte Schöpf (Obertraun), Manuela Maier (Scharnstein).
10 Jahre: Angela Steindl (Gschwandt).
15 Jahre: Gemeinderätin Monika Gschwandtner (Bad Goisern).

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen