Großbrand durch raschen Eingriff verhindert!

34Bilder

Großalarm Altmünster Umgebung!

Am 6.10.2012 heulten in Altmünster, Neukirchen, Pinsdorf und auch Gmunden die Feuerwehrsirenen. Dachstuhlbrand einer unbewohnten Blockhütte in Altmünster Kollmannsberg. Aufgrund der Lage im Waldgebiet dieser Gemeinde rückten insgesamt 8 Feuerwehren mit ca 80 Mann Besatzung aus.
Am Brandobjekt angelangt hatten bereits die Besitzer und Arbeiter, die gerade beim Flämmen der Dachpappe eben vermutlich den Brand ausgelöst haben, mit den ersten Löscharbeiten begonnen. Die Profis der Feuerwehr konnten dann den Brandherd rasch unter Kontrolle bringen und den Brand eindämmen. Trotzdem entstand am Dachstuhl erheblicher Schaden, da Teile der Dachkonstruktion verbrannt waren und mit Motorsägen entfernt werden mussten. Das Dach der Blockhütte wurde speziell isoliert und dort dürfte auch das Feuer seinen Lauf genommen haben.
Trotz allem Glück im Unglück. Wäre der Glimmbrand nach Ende der Arbeiten entstanden und niemand mehr am Bauplatz gewesen, dann wäre mit Sicherheit bis zum Entdecken des Brandes die Blockhütte abgebrannt und auch die Gefahr eines Waldbrandes in der Umgebung erheblich gewesen.
Hier zeigte sich wieder einmal die Schlagkraft der freiwilligen Feuerwehr, die ja speziell in dieser Umgebung in den letzten Tagen medial für negative Schlagzeilen und Kommentare gesorgt hat. Dies war wieder einmal ein Beweis, dass gut ausgebildete Feuerwehrkameraden und entsprechendes technisches Gerät und Wissen Hab und Gut und auch Leben retten kann.

Wo: Kollmannsberg, Kollmannsberg, 4814 Altmünster am Traunsee auf Karte anzeigen
Autor:

Peter SOMMER aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.