"Taka-Tuka-Abenteuerland" eröffnet
Große Begeisterung in Kirchham über neuen Spielplatz

v.l.n.r. Vizebürgermeister Ingo Dörflinger, Gabi Pühringer, Astrid Lüftinger, Isabella Rauscher und Bürgermeister Hans Kronberger freuen sich mit den Kindern über das neue Taka-Tuka-Abenteuerland.
3Bilder
  • v.l.n.r. Vizebürgermeister Ingo Dörflinger, Gabi Pühringer, Astrid Lüftinger, Isabella Rauscher und Bürgermeister Hans Kronberger freuen sich mit den Kindern über das neue Taka-Tuka-Abenteuerland.
  • Foto: Gemeinde Kirchham
  • hochgeladen von Kerstin Müller

KIRCHHAM. Nach knapp einjähriger Planungs- und Bauzeit wurde am Pfingstsamstag der neue öffentliche Spielplatz an der Gmöserstraße mit einem kleinen, aber feinen Fest eröffnet und nach der Segnung durch Pfarrer P. Burkhard sofort von den vielen anwesenden Kindern im wahrsten Sinne des Wortes erobert. Das "Taka-Tuka-Abenteuerland", so der Name des neuen Spielplatzes, bietet auf über 1.000m2 alles, was Kinder sich wünschen: Von der großen Sandkiste (mit Sonnensegel) und Fließwasserbrunnen über die zentrale Turmanlage bis hin zu Holzpferden, Klettergerüst und Nest- und Riesenschaukeln. Zudem stehen den Kids jede Menge Freiflächen zur Verfügung, auf der sie sich ihre Abenteuer selbst gestalten können. Sitzgarnituren und Bäume bieten begleitenden Erwachsenen einen angenehmen Aufenthalt. Der Spielplatz ist täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet und wird von der Gemeinde betreut.

Belohnung für lobenswerte Eigeninitiative

Nachdem es Bürgermeister Hans Kronberger im Vorjahr gelungen ist, das perfekt gelegene Grundstück von Fritz und Elfriede Martetschläger zu pachten, ging es an die Umsetzung. Vizebürgermeister Ingo Dörflinger übernahm mit Astrid Lüftinger und Gabi Pühringer (Arbeitskreis "Familienfreundlichen Gemeinde") sowie der Obfrau des Elternvereines Isabella Rauscher und dem Kirchhamer Spielgerätehersteller Wolfgang Pühringer Planung und Gestaltung. Nach zahlreichen Besichtigungen und Besprechungen wurde der Spielplatz mit örtlichen Unternehmern und vielen ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen errichtet. Der aufwändige Einsatz hat sich bereits gelohnt , den das "Taka-Tuka-Land" wurde im Rahmen des Audits der "Familienfreundlichen Gemeinde" vom Familienministerium begutachtet und mit 10.000 Euro Förderung prämiert.

"Typisch kirchhamerisches Projekt"

"Nur durch die Eigeninitiative der Projektgruppe war es möglich, diesen tollen Spielplatz um gerade einmal 40.000 Euro herzustellen", bedankte sich Bürgermeister Hans Kronberger bei Vizebürgermeister Dörflinger und seinem Team und nannte es "ein typisch kirchhamerisches Projekt, denn alle haben zusammengeholfen, um dieses gelungene Werk auf die Beine zu stellen. Der Spielplatz ist so einladend gestaltet, dass man am liebsten selbst mitspielen möchte", brachte der Bürgermeister seine Begeisterung zum Ausdruck.

Gelebte Familienfreundlichkeit!

Nicht minder stolz und voller Freude zeigte sich Vizebürgermeister Ingo Dörflinger bei der Eröffnung. "Bei uns wird Familienfreundlichkeit nicht nur propagiert, sondern wirklich gelebt ". Er verwies auch darauf, dass es in Kirchham mit dem neuen "Taka-Tuka-Land" bereits vier öffentliche Freizeitflächen für Kinder und Jugendliche gibt und stellt eine Fortsetzung in Aussicht, denn "wir sind gerade dabei im Rahmen der Stadt-Umland-Kooperation weitere Outdoor-Projekte in unserer Gemeinde für Einheimische wie Gäste zu planen".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen