HerzReha-Team ging acht Mal den Jakobsweg – ohne Bad Ischl zu verlassen

Die Teilnehmer des HerzRehaSchrittzählerwettbewerb in Bad Ischl.
  • Die Teilnehmer des HerzRehaSchrittzählerwettbewerb in Bad Ischl.
  • Foto: HerzReha
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

BAD ISCHL. Als Projekt der betrieblichen Gesundheitsförderung veranstaltete die Belegschaft des HerzReha Bad Ischl einen Schrittzähler-Wettbewerb. Ziel war es, den Jakobsweg von Bad Ischl bis nach Santiago de Compostela zu gehen. Natürlich nur auf dem Papier, die Schritte wurden im Gebäude gesammelt.
Beim Mitarbeiterfest im Freibad Bad Ischl am 24. Mai wurden dann die Sieger gekürt. Drei der zehn Vierer-Teams haben das 2.207 Kilometer entfernte Ziel Santiago de Compostela erreicht, wobei drei Mitarbeiter jeweils mehr als eine Million Schritte in den 49 Tagen zurückgelegt haben.

Wohlbefinden weiter fördern

Um in Zukunft weiterhin für das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der Mitarbeiter der HerzReha zu sorgen, hat die Betriebliche Gesundheitsförderung einige Pläne. So stehen Entspannungsworkshops und die Einführung eines „Bewegten Büros“ an. Dies beinhaltet verschiedene Stationen zur Entspannung, Konzentration und Lockerung der Muskulatur, die den Beschäftigten im ganzen Haus zur Verfügung stehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen