Zeugenaufruf
Hinweise im Fall des Sportbogenschützens in Bad Goisern erbeten

Zeugen möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Ischl melden.
  • Zeugen möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Ischl melden.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

Wie bereits berichtet, soll am 5. Juni 2019 ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden mit einem Sportbogen in Richtung seiner Ex-Lebensgefährtin geschossen haben und danach geflüchtet sein.

BAD GOISERN. Der Beschuldigte wurde am 7. Juni 2019, um 8.50 Uhr, von Beamten der Polizeiinspektion Bad Ischl in Bad Goisern festgenommen. Im Zuge der Festnahme übergab der Beschuldigte den einschreitenden Beamten eine Sportarmbrust, einen Sportbogen sowie unzählige Pfeile. Im Anschluss daran begaben sich die Beamten mit dem Festgenommen zu seinem Unterschlupf im Ortsteil Weißenbach/Bad Goisern, in welchem unzählige weitere Waffen und waffenähnliche Gegenstände aufgefunden und sichergestellt werden konnten.

Zweiter Verdächtiger

Im Zuge der Folgeerhebungen konnte ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck ausgeforscht werden, welcher im dringenden Verdacht stand, den 50-Jährigen am 6. Juni 2019 trotz bestehender Großfahndung aus seinem Unterschlupf abgeholt, diesen in seinem Wohnhaus beherbergt und am Folgetag nach Bad Goisern gebracht zu haben. Weiters soll der 49-Jährige das Mobiltelefon des 50-Jährigen unterdrückt haben. Dieses Beweismittel konnte am 9. Juni 2019 an der Wohnadresse des 49-Jährigen sichergestellt werden. Er zeigte sich zum Tatvorwurf geständig.

50-Jähriger in U-Haft

Der 50-jährige Mann aus dem Bezirk Gmunden zeigte sich bei den Einvernahmen nicht geständig, machte mehrfach unschlüssige und widersprüchliche Angaben. Er wurde am 8. Juni 2019 in die Justizanstalt Wels überstellt. Über ihn wurde die U-Haft verhängt. Der 49-Jährige wird der Staatsanwaltschaft Wels wegen des Verdachts der Begünstigung sowie der Unterdrückung von Beweismitteln auf freiem Fuß angezeigt.

Weitere Ermittlungen werden geführt.

Hinweise erbeten

Personen, die am 5. Juni 2019, gegen 18 Uhr, im Ortsteil Rettenbach/Bad Ischl sachdienliche Wahrnehmungen zum Vorfall gemacht haben könnten, mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Ischl unter 059133 4103 melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen