Jahreshauptversammlung des Traditionskorps Gmunden

3Bilder

Neben den Vertretern der Stadt und der Geistlichkeit waren unter den Festgästen, Abordnungen des Österreichischen Cavallerieverbandes, des OÖ Kameradschaftsbundes und Vertreter der Österreichischen Traditionsverbände unter der Führung von Oberst Ing. Alfred Kitzmüller sowie die Frauengruppe in traditionellen Gewändern.

Auf 67 Ausrückungen zu Traditionsveranstaltungen im In-und Ausland (Tschechien und Bulgarien) wobei der Höhepunkt im vergangenen Vereinsjahr, der öffentliche Auftritt beim Requiem in Mariazell war, wo die Zusammenführung von Prinzessin Regina und SKH Erzherzog Otto von Habsburg stattfand, wir hatten die Koordinierung und das Gesamtkommando. konnte Obmann Feichtinger im letzten Jahr zurückblicken und dankte den derzeit 23 Gardisten für die geleistete Arbeit und für die geopferte Freizeit.

Auch das Jahr 2012 bringt vermehrt Aufgaben im Bereich Kultur und Tradition.
Das Hauptaugenmerk wird jedoch auf Gmunden und den Bezirk bzw. Oberösterreich gelenkt. Es sind für Gmunden bereits einige Termine fixiert, der Liebstattsonntag soll auch heuer wieder Anlass sein, die Gmundener in den drei Alten-und Pflegeheimen zu besuchen.

Eine Neuerung ist die Osterwache durch das Traditionskorps von Karfreitag bis Karsamstag in der Stadtpfarrkirche Gmunden.
Die Mitwirkung an Fronleichnam, das Kaiserfrühstück und der Kaiserzug nach Bad Ischl sowie am, 29. Juni der Regimentsgedenktag auf Schloß Cumberland.
Die Aufführung des "GROSSEN ÖSTERREICHISCHEN ZAPFENSTREICH" in der Gmundner SEP Arena, mit der Werkskappelle Lauffen Englhof und voraussichtlich 5 Musikkapellen, ist am Freitag, den 13. Juni sind bereits fester Bestandteil des Jahresplanes unseres Traditionskorps.
Für geleistete Arbeit zum Wohle des Vereins wurden die Kameraden Wolfgang Spitzbart zum Gefreiten, Paul Feichtinger zum Korporal und Franz Stadlhuber zum Zugsführer befördert.
Für die Mitarbeit beim Errichten des 175 Jahre Pferdeeisenbahnwanderweges wurden Wolfgang Spitzbart jun. Paul Wieder und Wolfgang Spitzbart sen. mit dem Vereinsorden des IR42 Kl III. ausgezeichnet.
Oberst Ing. Alfred Kitzmüller wurde für die Unterstützung und der guten Zusammenarbeit seit der Gründung mit dem Vereinstorden des IR42 Kl I. ausgezeichnet.

Bürgermeister Heinz Köppl bedankt sich bei allen Mitgliedern für Ihren Einsatz bei Veranstaltungen, nicht nur in Gmunden sondern auch über den Grenzen hinaus und für die geleistete Arbeit im Sinne der Tradition und der Gemeinschaft.
Stadtpfarrer Mag. Gerald Geyerhofer bedankt sich bei den Mitgliedern des Vereins für die alljährliche Teilnahme an der Fronleichnamsprozession und sagte persönliche Unterstützung bei Veranstaltungen des Vereins zu.
Ehrengast Oberst Ing. Alfred Kitzmüller der vor wenigen Jahren hier im Rathaussaal bei der Gründung des IR42 dabei war, bedankt sich für die Einladung und der Auszeichnung die er bekommen hat mit den Worten:
„Ihr seid eine Bereicherung bei den Traditionsregimentern, Ihr seid schon nach wenigen Jahren zu den ganz Großen geworden. Danke, daß es Euch gibt“.
Obmann Karl Feichtinger bedankt sich im Namen des Vorstandes bei den Ehrengästen und den Mitgliedern des IR42.
Mit der Landeshymne wurde die Korpsversammlung beendet.

Autor:

Kerstin Müller aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.