Klosterplatz weiterhin auf Innovationskurs

Der Klosterplatz in Gmunden.
  • Der Klosterplatz in Gmunden.
  • Foto: Stern und Hafferl
  • hochgeladen von Kerstin Müller

GMUNDEN. Vor mittlerweile drei Jahren (September - Dezember 2014) erfolgte im Zuge des stadt.regio.tram.-Projektes mit der Errichtung einer neuen Bahnhaltestelle auch die Neugestaltung des Gmundner Klosterplatzes. Damit wurde auch der Beginn einer neuen Ära im Stadtteil Traundorf am Ostufer der Traunseestadt gekennzeichnet.

Wirtschaftstreibende und Anwohner haben die verbesserte Infrastruktur als Chance genutzt und lassen den Platz auch durch besonderes Engagement ihrerseits neu aufleben. Seit bereits drei Jahren organisieren sie gemeinsame Oster- und Adventmärkte und haben nun ein weiteres Projekt am Start: Ein kleiner Schmankerlmarkt soll voraussichtlich ab Frühjahr 2018 an Freitagen die Besucher mit hochwertigen, regionalen Produkten für ein genussvolles Wochenende versorgen.

Als Vorgeschmack darauf wird am Freitag, 1. Dezember, ab 8.30 Uhr die Familie Pühringer aus Ohlsdorf erstmalig am Klosterplatz Wagyu Beef, Bratwürste, frische Fische und Edelbrände aus eigener Produktion anbieten. Für die Erfüllung besonderer Wünsche gibt es die Möglichkeit zur Vorbestellung direkt bei Familie Pühringer oder auch in der Trafik am Klosterplatz.
Am gleichen Wochenende gibt es am Klosterplatz auch den diesjährigen Adventmarkt mit vorweihnachtlichen Köstlichkeiten, Weihnachtsdeko und Märchenerzähler. Freitag, 1. Dez, 14 bis 20 Uhr; Samstag, 2. Dez, 10 bis 20 Uhr.
Direkt erreichbar mit der Traunseebahn.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen