Goiserer Kripperlverein feiert 20 Jahre
Kripperlverein Bad Goisern feiert mit großer Ausstellungen im Ischler Stadtmuseum

2Bilder

Der Kripperl Verein Bad Goisern feiert diesen Advent sein 20 jähriges Bestandsjubiläum. Obfrau Kons. Traudi Glas, die einige Jahre in Tirol lebte, dort vom „Kripperlfieber“ erfasst wurde und während dieser Zeit die Krippenbaumeister-Prüfung absolvierte, kehrte im Jahr 1997 wieder in ihre Heimat Bad Goisern zurück und fand hier schnell interessiertes Publikum.
Bereits 1999 wurde ein eigener Verein gegründet, der sich zur Aufgabe gemacht hat das Krippengeschehen in der Bevölkerung an Jung und Alt weiter zu geben. Das große Interesse am Krippenbau seit damals zeigt, dass dies gelungen ist.
Viele wunderschöne Krippen sind in den letzten 20 Jahren im Krippenheim am Rehkogl entstanden, in vielen Familien finden sich heute die individuell gestalteten Krippen. Ein Großprojekt der Vorstandsmitglieder war 2017 der Neubau der Kirchenkrippe für St. Agatha bei Bad Goisern.
Vergangenen Samstag wurde im Stadtmuseum Bad Ischl eine Sonderausstellung zum Jubiläum der Goiserer Krippenfreunde eröffnet.
Bürgermeister Hannes Heide dankte dem jubilierenden Verein für diesen großartigen Beitrag zur Pflege der Krippentradition. Pfarrer Mag. Johann Hammerl betonte ins seiner Eröffnungsansprache wie wichtig es gerade in der heutigen Zeit ist Jung und Alt für Traditionen zu begeistern und damit auch die Bedeutung der Geburt Christi ins richtige Licht zu setzen.
Frau Nationalratsabgeordnete Bettina Zopf eröffnete, in Vertretung des Landeshauptmanns Thomas Stelzer, offiziell diese sehenswerte Ausstellung, die viele Arbeiten von ehemaligen Kursteilnehmern und den Vorstandsmitgliedern zeigt, aber auch die berühmte Kalß-Krippe kann besichtigt werden. Geöffnet täglich (außer Mo und Di) bis zum 2. Februar 2020.

Autor:

Kurt Eckel Mag. aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.