Bewohner können bleiben
Lebenshilfe-Wohnhaus Steyrermühl wird barrierefrei

Außenansicht des Wohnhauses Steyrermühl.
  • Außenansicht des Wohnhauses Steyrermühl.
  • Foto: LH OÖ
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Ursprünglich sollten die derzeitigen Bewohner*innen des Wohnhauses Steyrermühl in das neu gebaute Wohnhaus Gmunden bzw. umliegende Wohnhäuser übersiedeln und das nicht barrierefreie Wohnhaus geschlossen werden. Ein umfangreicher Umbau verschafft dem Wohnhaus nun Barrierefreiheit und die Bewohnerkönnen bleiben – sehr zur Erleichterung vieler Steyrermühler Bewohner.

LAAKIRCHEN. Durch den Bau eines Lifts, einem Pflegebad und einen Therapieraum kann das 1995 in Betrieb genommene Wohnhaus der Lebenshilfe den Bedürfnissen der Bewohner gerecht werden und weiterhin das Zuhause von acht Menschen mit Beeinträchtigung bleiben. Dies kommt vor allem den Bewohner*innen zugute, die schon lange im Wohnhaus Steyrermühl leben und im Ort fest verwurzelt sind. „Für die Bewohner ist es wichtig, dass ihrem Wunsch nach dem Verbleib im Wohnhaus nachgekommen wurde. Das Haus verfügt über einen großen Allgemeinbereich und einen schönen Garten, der nun weiterhin genutzt werden kann“, freut sich Wohnhausleiterin Ulrike Leitner. Sechs der bisherigen Bewohner bleiben im Wohnhaus Steyrermühl, zwei Personen wechseln auf eigenen Wunsch in das neu gebaute Wohnhaus Gmunden, ihren ursprünglichen Wohnort und den ihrer Familien. Eine Bewohnerin aus Vöcklabruck übersiedelt nach Steyrermühl und der achte Wohnplatz steht für eine Schwanenstädterin bereit, die bislang bei ihren Eltern wohnte. „Ich freue mich über diesen Umbau, da er den bereits dort lebenden Bewohnen ermöglicht, an ihrem gewünschten Wohnort zu bleiben und gleichzeitig ein weiterer Schritt in Richtung Abbau der Wartelisten gesetzt werden kann“, freut sich Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen