Lebensretter getroffen: Happy End auf Umwegen

Barbara und Josef Strassmair freuten sich über den Besuch von Johann und Andrea Ebner.
  • Barbara und Josef Strassmair freuten sich über den Besuch von Johann und Andrea Ebner.
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

EBENSEE. Am 3. Februar war es endlich soweit: Josef Strassmair traf seine Lebensretter. Johann und Barbara Ebner sind dazu extra aus Weistrach in Niederösterreich angereist, um Familie Strassmair kennen zu lernen. Man sprach über den Unfall und wie viele Verkehrsteilnehmer damals einfach vorbeigefahren sind. Aber auch über den Betrüger diskutiert. "Wir sind ganz geschockt, dass es solche Menschen gibt", sind sich die Ebners einig. Umso größer war die Freude auf beiden Seiten, dass die Tragödie, die letzten Endes aus mehreren Akten bestanden hat, doch noch zu einem Ende gefunden hat. "Josef und Barbara sind ganz liebe Leute und es ist schön, dass wir ihnen mit unserem Besuch eine Freude machen konnten." Dass die beiden Familien auf einer Wellenlänge sind, zeigte sich auch, als sie sich gegenseitig Geschenke überreichten: Jeweils ein Geschenkkorb und eine Orchidee. "Ein Treffen, dass ich niemals mehr vergessen werde", freut sich Josef Strassmair.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen