Kultur is ned Wuscht
Lukas Resetarits begeistert mit „Open Air Kabarett“ im Ischler Kurpark

Lukas Resetarits wusste mit seinem Programm zu begeistern.
  • Lukas Resetarits wusste mit seinem Programm zu begeistern.
  • Foto: Hörmandinger
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Dass einem die Kultur am Herzen liegt und nicht egal ist, möchte man in Bad Ischl mit dem Sommer 2020 klar zum Ausdruck bringen. Nachdem man seit Anfang Juli gemeinsam mit Wirtschaft und Tourismus bereits mehrere Aktionen umgesetzt hatte, startete man am vergangenen Samstag mit einer ebenso hochklassigen wie auch ungewöhnlichen Veranstaltung in den August.

BAD ISCHL. „Wurscht“ lautet das aktuelle Programm des österreichischen Star-Kabarettisten Lukas Resetarits. Er hatte sich durch Interviews im ORF / ZIB2 während des Corona-Shutdowns öffentlichkeitswirksam für die heimische Kultur eingesetzt. Für die Organisatoren in Bad Ischl war es gerade im Hinblick auf die „europäische Kulturhauptstadt 2024“ der Anlass, ihn zu engagieren und damit zu unterstreichen, „dass uns die Kultur nicht wurscht ist“. Im Kurpark mitten im Zentrum der Kaiserstadt stand er „open air“ letzten Samstag nach längerer Zwangspause auf der Bühne.

Perfektes Ambiente

Das Wetter an diesem Abend war perfekt und seine Darbietung, im für diesen Zweck umfunktionierten Musikpavillon, wurde zum besonderen Kulturgenuss. Obwohl die aufgelegten Eintrittskarten ausverkauft waren, bot der Kurpark genug Platz für coronagerechte Bestuhlung mit Abstand und sorgfältig abgestimmtem Platzkartensystem.  Der Übergang von der abendlichen Dämmerung in die laue Sommernacht wirkte während der Veranstaltung unter freiem Sternenhimmel als perfekte Dramaturgie und Kulisse für das abwechslungsreiche Programm. Dieses wurde von k.u.k. Hofbeisl-Wirt Max Hofbauer mit einer beherzten Ansprache für die Anliegen der Eventbranche, Kleinkünstler und Gastronomie eröffnet.

„Ischlein Deck Dich“ als Vorprogramm

Im Vorprogramm fand unter dem Motto „Ischlein Deck Dich“ bereits ab 11.30 Uhr ein kulinarischer Stadtbummel statt, der über mehrere Stationen zum „Picknick im Park“ in den Kurpark führte. Dort konnte man ab 17 Uhr bis zum Sonnenuntergang und Kabarettbeginn einen musikalischen Auftakt mit Doro Hanke und ihrer Band erleben. Am Ende des Abends war man sich nicht nur über die Rolle und wichtige Bedeutung von Kultur und Stadtbespielung einig, sondern freute man sich auch über die neu entdeckten Nutzungsmöglichkeiten und die besondere Stimmung im schönen Park.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen