Nichtrauch- und Gesundheitsvorträge in Gmundner Schulen

Die kostenlosen Vorträge der Krebshilfe OÖ werden sowohl von den Lehrern als auch von den Schülern gut angenommen.
  • Die kostenlosen Vorträge der Krebshilfe OÖ werden sowohl von den Lehrern als auch von den Schülern gut angenommen.
  • Foto: Krebshilfe OÖ
  • hochgeladen von Felix Schifflhuber

GMUNDEN. Oftmals wird Krebs als Schicksal angesehen, dabei gibt es konkrete Schritte, die helfen können, diese Krankheit zu vermeiden. Eine der wichtigsten ist dabei nicht zu rauchen – wie jetzt auch durch eine Studie der WHO bestätigt wurde. Viele Raucher wissen aber, dass das „Aufhören“ sehr schwer fällt. Daher ist die Devise – einfach nicht damit anfangen. Die Krebshilfe Oberösterreich bietet seit über 15 Jahren zu diesem Thema kostenlose Vorträge für Schüler ab der dritten Klasse Neue Mittelschule/Gymnasium an.

Es geht nicht darum, mit „erhobenem Zeigefinger“ die Kinder zu belehren, sondern gemeinsam mit den Schülern über das Rauchverhalten, gesundheitliche Folgen und „wie das Aufhören auch gelingen kann“ zu sprechen und alle anstehenden Fragen zu beantworten. Besonders wichtig ist dabei das Herausarbeiten des „Mehrwerts durchs Nichtrauchen“ – mehr an Geld, mehr Attraktivität, mehr Fitness. Zum Nachbearbeiten des Themas gibt es Info-Blätter mit den wichtigsten Fakten für die Schule.

Seit einigen Jahren werden für die jüngeren Schüler auch Workshops zum Thema Gesundheitsvorsorge abgehalten. Ein rauchfreies Leben ist dabei zentraler Punkt. Weitere wichtige Vorsorgeschritte wie regelmäßige Bewegung, hochwertige und abwechslungsreiche Ernährung und der richtigen Umgang mit der Sonne gehören jedoch auch zu den Themenbereichen dieser Workshops.

So wurden im letzten Schuljahr 59 Schulen in ganz Oberösterreich besucht und 111 Nichtraucher / 40 Vorsorgevorträge gehalten. Im Bezirk Gmunden waren die Vorträge zu Gast in der Musik-Hauptschule Gosau und im BG Gmunden.

Das Feedback durch Schüler und Lehrer zeigte, dass dieses kostenlose Angebot der Krebshilfe Oberösterreich sehr geschätzt wird. Die Lehrer beurteilten Inhalt und Umfang der Vorträge je mit einem Notendurchschnitt von 1,1 und auch die Schüler benoteten die Vorträge mit 1,4 beziehungsweise 1,3.

Autor:

Felix Schifflhuber aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.