Paragleiter landete in Baum – von Bergrettung gerettet

7Bilder

OBERTRAUN/KRIPPENSTEIN. Glück im Unglück hatte vergangene Woche ein Paragleiter bei seinem Flug vom 2100 Meter hohen Krippenstein im Dachsteingebirge. Beim Versuch einer Notlandung in der Schönbergalm in Obertraun, blieb er in einem Baum hängen und musste von der Bergrettung geborgen werden.

Kurz nachdem der Wiener um 19.15 Uhr vom Krippenstein startete, zog eine Schlechtwetterfront auf. Er versuchte noch in der Nähe der bekannten Dachstein- Eishöhle in der Schönbergalm zu landen. Dies misslang aufgrund des aufkommenden Windes jedoch und so blieb er in einer Lärche hängen.

Die Bruchlandung wurde von Zeugen im Tal beobachtet, welche schließlich die Bergrettung alarmierten. Die Retter fuhren mit der Krippensteinseilbahn in die Schönbergalm auf und fanden den Paragleiter in unmittelbarer Nähe der Mittelstation der Seilbahn. Mittels Baumsteigeisen stieg ein Bergretter ca. 10 Meter zu dem Paragleiter im Baum auf und sicherte ihn. Daraufhin wurde er vom Baum abgeseilt und sein Gleitschirm geborgen.
Der Paragleiter hatte laut eigenen Angaben nur leichte Verletzungen erlitten und konnte nach der erflogreichen Bergung mit der Seilbahn ins Tal nach Obertraun abfahren.

Für die Bergung des Paragleiters waren 11 Mann und eine Frau der Bergrettung Obertraun, sowie ein Beamter der Alpinpolizei im Einsatz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen