Katholische Kirche im Salzkammergut
Predigt für Sonntag, 4. Oktober: "Ein besonderer Heiliger"

Pfarrassistent Gerhard Pumberger
  • Pfarrassistent Gerhard Pumberger
  • Foto: Pfarre Pinsdorf
  • hochgeladen von Kerstin Müller

SALZKAMMERGUT. Heute ist Sonntag, der 4. Oktober. Die Kirche denkt heute an einen ganz besonderen Menschen, an den Heiligen Franz von Assisi. Allen, die heute Namenstag feiern, alles Gute. Dieser Heilige ist wohl einer der schillerndsten Gestalten der Kirchengeschichte, und auch wohl einer der aktuellsten Heiligen, gerade in Zeiten der Klima- und Coronakrise. Wobei auf lange Sicht der Klimawandel wohl die größere Herausforderung sein wird.

Erhitze Atmosphäre abkühlen

Viel heiße Luft, sagen die einen, wenn sie an den Klimawandel denken. Und Recht haben sie, denn Klimawandel bedeutet tatsächlich viel heiße Luft. Die Diskussion um die erhitzte Atmosphäre heizt auch die Gemüter auf und lässt jene schier verzweifeln, die mit einer Engelsgeduld Freitag für Freitag versuchen, die Temperatur um ein paar Grad herunterzuschrauben. Die heiße Luft der Stammtischdebatten wird sich wieder von alleine abkühlen. Die unserer Atmosphäre leider nicht. Da müssen wir ihr schon dabei helfen Und jeder und jede von uns hat es in der Hand.

Wetter für die Zukunft

Was für ein Klima brauchen wir für unsere Welt? Vielleicht könnte sich ein Wetterbericht für die Zukunft so anhören:
Uns erwartet ein Hoch. Das Hoch zieht von Osten her über das ganze Land. Es bringt Zuversicht auf einen Arbeitsplatz, der nicht wegrationalisiert wird. Wolkenlos strahlt der Himmel für Jugendliche, die Hoffnung haben, weil es vor Ort genug gerechte Arbeit für alle gibt. In den frühen Morgenstunden breitet sich das Hoch dann in der Mitte Österreichs aus. Es vertreibt die Gier nach Profiten aus den Schloten der Industrie und aus den Köpfen der Vorstände. Supermärkte und Geschäfte setzen zunehmend auf fair gehandelte und regionale Produkte. Reparaturbörsen und Secondhandläden nehmen deutlich zu.
Im Westen des Landes treibt das Hoch die Menschen aus ihren Häusern. Sie stellen Tische und Bänke auf die Straßen und feiern ein Fest miteinander. Arme und Reiche, Einheimische und Zugereiste, Menschen aller Hautfarben, Sprachen und Religionen.
Gegen Abend erreicht das Hoch den Süden Österreichs. Dort lädt die Bundesregierung in den Weinbergen der Südsteiermark alle, die in den letzten Monaten unter die Räder gekommen sind, zu einem Fest der Menschlichkeit ein. Gemeinsam singen sie den Sonnengesang des „Francesco“. Mit Abstand die beste Idee der Regierung seit langem. Im ganzen Land breiten sich die Hochdruckzonen der glücklichen Hühner, der zufriedenen Menschen und der summenden Bienen aus.

Weitere Aussichten

Die weiteren Aussichten für die kommende Zeit: Heiter. Keine Weltuntergangsstimmung. Keine Menschen, die den Klimawandel ignorieren, sondern alle tun etwas dagegen.
Nutzen Sie dieses Hoch, um aufeinander zuzugehen. Wenn auch mit Abstand. Mit offenem Blick und ehrlichen Worten. Für das zwischenmenschliche Klima. Wenn schon nicht für Sie, dann zumindest für die kommenden Generationen. Der Heilige Franz von Assisi hätte seine wahre Freude daran.

Mag. Gerhard Pumberger
Pfarrassistent in Pinsdorf, Betriebsrat bei Pastorale Berufe, Radiosendungsmacher im FRS

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen