Preisträgerkonzert des Kiwanis Clubs Gmunden

3Bilder

Zum neunten Mal lud der Kiwanis-Club Gmunden am 12.10.2012 zu einer Konzertveranstaltung, die jungen Musikern, allesamt Preisträger renommierter Wettbewerbe, die Gelegenheit gibt, ihr Können im herrlichen Ambiente des Gmundner Stadttheaters darzubieten. Mehr noch: Es handelte sich um einen mittlerweile gut etablierten Wettbewerb mit Tradition, und die Trophäe, die dort vergeben wird, eine Altenburg Keramik Plastik ist doch einigermaßen begehrt. Diesmal waren vier Ensembles eingeladen, die in wechselnden Besetzungen ihr Programm vortrugen.

„A Gmischt’s Hoiz“, ein Trio (Querflöte, Saxophon, Klarinette) hat den musikalischen Abend mit einem gelungenen Programm eröffnet..
„FLEXEMBLE“, das fünfköpfige Streicherensemble (mit Klavier) wählte sein Vortragsrepertoire aus dem 20 Jahrhundert. Gefühlvolles Zusammenspiel und Stilsicherheit überzeugten die 5-köpfige Jury und die zahlreich gekommenen Besucher des Kiwanisabends.
Das Geschwisterpaar Magdalena und Tobias Weiß, perfekte Techniker, Stilistiker und Interpreten mit selbstbewusstem Auftreten, trotz ihrer zarten Jugend (Tobias ist erst 14), spielten Mozart und Brahms mit federnder Leichtigkeit, ein Genuss den beiden zuzuhören. Die Überraschung des Abends waren zweifellos
„FOUR OF A KIND – AUSTRIA“ ein Posaunenquartett (Ines Zeitlhofer, Thomas Gahleitner, Lukas Gassner und Christoph Rosenthaler), das einen musikalischen Stratos – Sprung in die Tiefen der Posaunenliteratur wagte, wie er nicht alle Tage zu hören ist: Obwohl das Ensemble erst seit 10 Monaten gemeinsam musiziert, glänzten sie mit perfekter Intonation in allen Höhenlagen, exaktem Zusammenspiel, mitreißender Dynamik und von allen erkennbare, große Lust am Musizieren. Diese Attribute führten zu einer eindeutigen Juryentscheidung – Sieger und Gewinner des Kiwanis Kunstpreis 2012!.
Hubert Schmidhuber führte in gewohnter Weise gekonnt und humorvoll durch das Programm.
Den zweiten, kürzeren Teil des Konzertabends bestritten Christian Havel (Tenor) und Dino Sequi (Klavier) mit ausgewählten Liedern von Wolf, Brahms und Schubert. Ein gelungener Ausklang für ein bewegendes Konzert!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen