Gmundner Nordumfahrung
Radstreifen auf der Traunbrücke nimmt Formen an

Arbeiten am Radtreifen.
  • Arbeiten am Radtreifen.
  • Foto: Wolfgang Spitzbart
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Der geplante Radstreifen auf der Traunbrücke der Gmundner Nordumfahrung (Bundesstraße 120a) nimmt schon Formen an: Im Zuge der Sanierung des Überganges wird der erhöhte Gehsteig verbreitert und darf künftig auch von Radfahrern benutzt werden werden.

GMUNDEN. Die Bauarbeiten auf der Traunbrücke sollen Ende Juli abgeschlossen sein. Ursprünglich war von Ende Oktober und durch die Covid-bedingten Verzögerungen sogar erst von Ende November die Rede. Momentan ist die Brücke nur einspurig befahrbar, was zu täglichen Staus in der Innenstadt von Gmunden führt. Aber auch viele Ohlsdorfer klagen, weil der Verkehr durch die Umleitungsstrecke enorm zugenommen hat. Besonders am Wochenende wird der von Tagesausflüglern ins Salzkammergut verursachte Verkehrs- und Motorradlärm als schon fast unerträglich beschrieben.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen