Skurriles übers Klo und vieles mehr

Vor 170 Jahren verrichtete man sein „Geschäft“ – auch ein großes - ungeniert im Wohnzimmer. Leibstuhl und Zimmerklosett waren zumindest optisch gut getarnt, im Vordergrund besonders gut als Hocker, auf dem alter Bücher lagen. Geruchlich dürften die Folianten hier allerdings ziemlich originell gewesen sein.
  • Vor 170 Jahren verrichtete man sein „Geschäft“ – auch ein großes - ungeniert im Wohnzimmer. Leibstuhl und Zimmerklosett waren zumindest optisch gut getarnt, im Vordergrund besonders gut als Hocker, auf dem alter Bücher lagen. Geruchlich dürften die Folianten hier allerdings ziemlich originell gewesen sein.
  • Foto: J. Aigner
  • hochgeladen von Kerstin Müller

GMUNDEN, VORCHDORF, TRAUNKIRCHEN, PINSDORF Fünf musealen Einrichtungen aus dem Bezirk beteiligen sich am 6. Oktober an der bundesweiten Langen Nacht der Museen. Die vom ORF seit 13 Jahren inszenierte Reihe mit 670 Museen im heurigen Jahr hat weitaus mehr zu bieten als dass ausnahmsweise von 18 – 1 Uhr Betrieb herrscht: Sonderführungen, Filme, Animation, Kinderprogramme, Techniken zum Ausprobieren…
Im Museum K-Hof in Gmunden halten Fachleute stündlich kurzweilige Sonderführungen ab. Hier ist es beispielsweise der Keramiker und „Klo & So“-Kurator Alfred Zinhobl, der viele humorvolle Anekdoten rund um das sogenannte stille Örtchen zu erzählen weiß.
In Traunkirchen sperrt das Handarbeitsmuseum im historischen Nonnenkloster auf. Hier kann man sich – angeleitet von Goldhaubenfrauen – in alten Handarbeitstechniken versuchen.
Das Vorchdorfer Motorradmuseum, Peintal 14, bietet Beiwagenfahren für Kinder an. Und es flimmern nostalgische Super 8-Filme aus den siebziger Jahren über die Leinwand.
Mit drei Besonderheiten zieht das Salzkammergut-Tierweltmuseum in Pinsdorf Besucher an; mit der diesjährigen Sonderschau über Murmeltiere, mit einem Kinderprogramm (18 bis 21 Uhr) und mit einem Buch über Thomas Bernhard.
Als rollendes Museum präsentiert sich die 100 Jahre junge Traunseebahn, die in dieser Nacht mit einem Triebwagen anno 1921 zwischen Gmunden und Vorchdorf pendelt. Im Zug erzählt der Schaffner Historisches über die Bahn und die Firma Stern & Hafferl.
Samstag, 6. Oktober, 18 bis 1 Uhr; alle Infos www.langenacht.orf.at

Autor:

Kerstin Müller aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.