SPÖ Ebensee nominiert Ing. Markus Siller als Nachfolgekandidaten für das Bürgermeisteramt

V.l.: Markus Siller, Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Ackerl, Bürgermeister Herwart Loidl.
  • V.l.: Markus Siller, Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Ackerl, Bürgermeister Herwart Loidl.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Kerstin Müller

EBENSEE. Bürgermeister Herwart Loidl (64) wird für die nächste Gemeinderatsperiode ab 2015 nicht mehr zur Verfügung stehen. Die SPÖ Ebensee stellt daher rechtzeitig die Weichen und nominiert nach intensiven internen Diskussionen Ing. Markus Siller (43) als Nachfolgekandidaten. Als zuständiger Referent für Bau und Ortsentwicklung ist er bereits seit rund zwei Jahren Mitglied des Gemeindevorstandes. Damit der als Berufsschullehrer tätige Techniker auch genügend Zeit zur Einarbeitung hat, wird Ing. Markus Siller in der nächsten Gemeinderatssitzung von der SPÖ auch zum neuen ersten Vizebürgermeister gewählt. „Ich werde intensiven Kontakt zur Ebenseer Bevölkerung suchen, um die konkreten Anliegen auch umsetzen zu können“, freut sich Ing. Markus Siller auf die bevorstehenden neuen Aufgaben. Er tritt damit die Nachfolge von LAbg. Vzbgm. Sabine Promberger an, die mit ihrem Rückzug in den Gemeindevorstand diesen Wechsel ermöglicht und auch weiterhin die Sozial- und Wohnagenden betreut.

Ing. Markus Siller im Portrait

Der 43jährige in einer Lebensgemeinschaft lebende Familienvater (5 Kinder zwischen 17 und 24 Jahren) absolvierte die HTL Vöcklabruck mit der Fachrichtung Maschinenbau/Wirtschaft. Sowohl bei der Firma Teufelberger als Vertriebsingenieur und Produktmanager als auch bei der Firma Steiner Freizeitmöbel und den Salinen Austria als Leiter der Instandhaltung und Finalproduktion war Ing. Markus Siller fünfzehn Jahre lang in leitenden Positionen tätig. Im Jahr 2002 wechselte er als Lehrer in die Berufsschule für Maschinenbau in Attnang, um sein Wissen an die Lehrlinge weiterzugeben. Der begeisterte Mountainbiker, Skitourengeher und Bergsteiger ist Vorstandsmitglied bei den Naturfreunden Ebensee und Vizeortsmeister im Tarockieren. Seine politische Laufbahn begann er 2009 im Ebenseer Gemeinderat. Aufgrund seiner Fähigkeiten wurde er bereits im April 2011 als Gemeindevorstand für Bau- und Ortsentwicklung bestellt. Als Bildungssprecher der SPÖ Ebensee war er auch maßgeblich am Zustandekommen des Kompromisses bzgl. des Schulbaukonzeptes beteiligt. In seiner Funktion als Obmann des Bürgerbeteiligungsprojektes Dorf- und Stadterneuerung konnte er gemeinsam mit der Ebenseer Bevölkerung und den anderen Fraktionen etliche ortsbildverschönernde Maßnahmen umsetzten.

Autor:

Kerstin Müller aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.