Altmünster
Streunerkatzen: Katzen müssen kastriert werden

3Bilder

Immer wieder werden Katzenbabys, die ungewollt zur Welt kamen, einfach ausgesetzt, oder ins Tierheim gebracht.

Die vielen und nicht zahmen, bzw. verwilderten Katzen sind meist krank und schon sehr abgemagert, wenn sie gefunden werden. Da sich niemand um diese Tiere kümmert um sie zu kastrieren, werden sie eingefangen, was auch nicht ungefährlich ist und landen im Tierheim.
„Für uns ist dies eine sehr schwierige Situation, da wir nur begrenzt Platz haben“ so Jenny Breiteneder vom Tierheim Altmünster.
In weiterer Folge entstehen enorme Kosten durch die tierärztliche Versorgung. Erst wenn die Katzen gesund sind, werden sie an neue Plätze vermittelt, aber auch das ist sehr schwierig, da die Katzen ja nicht zahm sind – keine Kuscheltiere.
Ein Aufruf der Tierheimleitung aus Altmünster: „Liebe Leute, bitte lasst eure Katzen, im speziellen die Freigänger kastrieren, man muss keine Angst haben, dass es dann keine Kätzchen mehr gibt, es wird immer wieder welche geben!“

Der Gesetzgeber hat seit April 2016 festgelegt, dass alle Katzen zu kastrieren sind – dies gilt für Freigänger ebenso wie für Katzen in Bäuerlicher Haltung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen