Lehár Festival
Thomas Enzinger erhält Operetten-Preis des Bayerischen Rundfunks

Thomas Enzinger, Intendant des Lehár Festivals in Bad Ischl.
  • Thomas Enzinger, Intendant des Lehár Festivals in Bad Ischl.
  • Foto: Philipp Gratzer
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

Das Lehár Festival Bad Ischl bekommt den Operetten-Preis des Bayerischen Rundfunks (BR) verliehen: Frosch des Jahres geht an Thomas Enzingers Inszenierung „Die Blume von Hawaii“

BAD ISCHL. Das Lehár Festival Bad Ischl und sein Intendant Thomas Enzinger haben für die Produktion „Die Blume von Hawaii“ den renommierten Operetten-Preis „Frosch des Jahres 2018“ erhalten. Das Lehár Festival konnte sich dabei gegen namhafte Opern- und Theaterhäuser wie die Mailänder Scala, das Münchener Gärtnerplatztheater, Oper Graz oder das Maxim Gorki Theater Berlin durchsetzen.

Offizielle Verleihung am 5. März

Seit drei Jahren vergibt die Redaktion des „Operetten-Boulevard“ Monat für Monat einen Preis für „Operetten-Mut“. Auch 2018 hatte die Jury allmonatlich den „Frosch des Monats“ für eine besonders gut gemachte, zeitgemäße und frische Operettenproduktion verliehen. Aus diesem Dutzend wurde nun wieder der Jahres-Gewinner gewählt: Preisträger des „Frosch-Award 2018“ ist das Lehár Festival Bad Ischl und sein neuer Intendant Thomas Enzinger mit der Inszenierung von Paul Abrahams „Die Blume von Hawaii“. Die Verleihung findet am Dienstag, 5. März 2019 im Staatstheater Augsburg statt.

Verlorenes Paradies berührt das Publikum in Bad Ischl

„Ein verlorenes Paradies ist dieses Operetten-Hawaii. Das verlorene Paradies von Paul Abraham, als er noch ein berühmter und erfolgreicher Komponist in Berlin – und Operette lebendiges, zeitgemäßes Theater war. Einsam ist Abraham in den USA, doch mit seiner Fantasie zaubert er sich seine Musik und sein Werk in die triste Gegenwart. Knallbunte Glitzerrevue, eingebettet in eine Rahmenhandlung, entlässt in Bad Ischl ein berührtes und begeistertes Publikum", begründet die Jury ihre Entscheidung. Thomas Enzinger – so die Jury – hat damit einen gültigen Neustart des Lehár Festivals geschafft, ohne die Tradition und die Arbeit seines Vorgängers zu verleugnen. Er führte bei der Produktion „Die Blume von Hawaii“ auch Regie.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen