Traunbrückenbau, die Zweite

Die neue, elegant geschwungene Südhälfte der Traunbrücke, die von 8. bis 28. August den Fußgängern gehört.
  • Die neue, elegant geschwungene Südhälfte der Traunbrücke, die von 8. bis 28. August den Fußgängern gehört.
  • Foto: Stadtgemeinde Gmunden
  • hochgeladen von Kerstin Müller

GMUNDEN. Vom 8. bis 28. August wird die fertige Südhälfte der neuen Traunbrücke alleine den Fußgängern gehören. In diesen drei Hochsaison-Wochen ruhen die Bauarbeiten und der Verkehr rollt wie bisher über die alte, nördliche Seite. Dann geht der Neubau der zweiten Hälfte los: Abreißen der Nordhälfte, Aufschüttungen von beiden Seiten und Errichtung neuer Pfeiler, sind die ersten Etappen. Begangen und im bewährten Ampel-Betrief befahren wird ab 28. 8. bereits der neue Brückenteil.

Vom Hochwasser verschont

Angesichts der Hochwasser-Statistik der letzten Jahre rechneten die Brückenbauer fest damit, dass der "Notfallplan" mehrere Male auszuführen wäre. Binnen eines halben Tages hätten dabei alle Baumaschinen und die gesamte Anschüttung, tausende Kubikmeter Schotter und Felsblöcke, aus der Traun geräumt werden müssen. Zum Glück war das bis zur Halbzeit kein einziges Mal nötig. Das ist mit ein Grund dafür, dass der Bau exakt im Zeitplan liegt.
Jetzt heißt es die nächsten kritischen Monate überstehen, bis die vergrößerten Pfeiler fertig in der Strömung stehen. Das wird von September bis Jänner dauern.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen