Sandra Oberleitner ausgezeichnet
Vorchdorferin erhält Innovation Award der FH Wels

Bürgermeister Andreas Rabl, Sparkasse Oberösterreich Vorstandsvorsitzende Stefanie Christina Huber, Dekan FH-Prof. Michael Rabl, Sandra Oberleitner, Landesrat Markus Achleitner, Bundesministerin a.D. Iris Rauskala, FH OÖ-Geschäftsführer Gerald Reisinger
  • Bürgermeister Andreas Rabl, Sparkasse Oberösterreich Vorstandsvorsitzende Stefanie Christina Huber, Dekan FH-Prof. Michael Rabl, Sandra Oberleitner, Landesrat Markus Achleitner, Bundesministerin a.D. Iris Rauskala, FH OÖ-Geschäftsführer Gerald Reisinger
  • Foto: Land OÖ/Stinglmayr
  • hochgeladen von Kerstin Müller

VORCHDORF. Der FH-Förderverein Wels prämierte im festlichen Ambiente des Minoritenklosters Wels vor 300 Gästen dreizehn Absolventen der FH OÖ Fakultät Wels mit dem „InnovationAward FH Wels 2020“. Mit diesem Preis werden praxisnahe und innovative Diplom- und Masterarbeiten und Forschungsassistenten ausgezeichnet. Verliehen wurden die Preise von Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Bundesministerin a.D. Iris Rauskala, dem Welser Bürgermeister Andreas Rabl, dem FH-Fördervereins-Obmann Günter Rübig und der Sparkasse OÖ – Vorstandsvorsitzenden Stefanie Huber. Die Vorchdorferin Sandra Oberleitner ist Absolventin des Studiengangs Bio- und Umwelttechnik und hat mit ihrer Masterarbeit den hervorragenden 3. Platz in der Kategorie Umwelt & Naturwissenschaften belegt. Sie beschäftigte sich in ihrer Masterarbeit mit der Produktion von Biowertstoffen in genetisch veränderten Mikroalgen.

Autor:

Kerstin Müller aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen