FoodCoop Gmunden lädt zum Mitmachen ein

Gemüse aus der Region.
  • Gemüse aus der Region.
  • Foto: FoodCoopGmunden
  • hochgeladen von Kerstin Müller

GMUNDEN. Gut, frisch und aus der Region, so wünschen sich viele ihre Lebensmittel. Die FoodCoop Gmunden ist eine Möglichkeit, diesen Wunsch zu verwirklichen.
In der gmundner FoodCoop haben sich Menschen zusammengeschlossen, um ohne Zwischenhandel, in direktem Kontakt zu den bäuerlichen Produzenten, ihre Lebensmittel zu kaufen. Die zentralen Schlagworte sind: Regionalität, Vielfalt, Selbstbestimmung, Solidarität und Fairness.
Profit macht bei der FoodCoop niemand: „Bei unseren absolut frischen Lebensmitteln können wir sicher sein, dass die Erzeuger 100 Prozent des Geldes bekommen“, sagt die Gründerin Elisabeth Schipflinger. Die Food Coop Gmunden ist als Verein organisiert. Mitglieder zahlen einen Monatsbeitrag von 3 Euro für Singles und Paare und 5 Euro für Familien. Die Mitgliedsbeiträge dienen dazu, die Fixkosten der FoodCoop zu decken (Lagerraum, Homepage u.a.). Bestellt wird einmal pro Woche, immer bis Dienstag 24 Uhr. Jeden Freitag können die Kisterln mit den online vorbestellten Lebensmitteln in der Ausgabestelle (derzeit das Pfadilager in der Schlachthausgasse Gmunden) abgeholt werden. Verpackungsmaterial fällt nur im Pfandsystem an. Weggeschmissen wird nichts, denn geliefert wird nur so viel, wie bestellt wurde.
Wer Interesse hat, kann sich einfach einmal das saisonal jeweils unterschiedliche Produktsortiment tagesaktuell auf der Homepage: www.foodcoop-gmunden.at anschauen.
Übrigens, wer ohne Computer ist oder nicht mobil genug, um Bestellungen selbst abzuholen, kann sich einfach bei der Food Coop melden: „Wir finden eine Lösung“ - ist das Motto der Einkaufsgemeinschaft.
Informationen geben: Elisabeth Seigner-Grabner, Tel. 0664/73961915, oder Iris Kästel, Tel. 0676/8394049,) oder per E-Mail: info@foodcoop-gmunden.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen