Markus Preimesberger ist Spitzenkandidat bei der ÖVP Bad Goisern!

Markus Preimesberger, Doris Schlömmer, Hansjörg Peer - Foto Franz Frühauf
  • Markus Preimesberger, Doris Schlömmer, Hansjörg Peer - Foto Franz Frühauf
  • hochgeladen von Franz Frühauf

„Zukunft Bad Goisern - Aktuelle personelle Weichenstellungen und politische Themen in der Gemeinde“
Neues Team. Neue Ideen. Neue Kraft für Bad Goisern

Die ÖVP Bad Goisern hat in den letzten Monaten und speziell in den letzten Wochen einen Prozess der personellen Erneuerung durchlaufen, und es ist gelungen, das Team der ÖVP Bad Goisern nicht nur zu verjüngen, sondern eine Gruppe von Menschen zu gewinnen, die sich durch einen Mix aus Damen und Herren sowie durch Erfahrenheit und Jugend auszeichnet. Einstimmig vom Parteivorstand gewählt und somit an der Spitze des neuen Teams wird Gemeindeparteiobmann Ing. Markus Preimesberger stehen, der auf Vizebürgermeister Günther Siegl folgen wird.
„Wir gehen in Bad Goisern als starkes Team in die nächsten Jahre und werden dabei mit Ing. Markus Preimesberger einen engagierten und erfahrenen Spitzenkandidaten haben“, so Doris Schlömmer, die sich neben Markus Preimesberger voll für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger einsetzen wird. Sie wird auch die Agenden der bisherigen Fraktions-Obfrau Renate Stummer übernehmen, die sich zwar weiterhin für die ÖVP einsetzen wird, aber aus beruflichen und privaten Gründen etwas kürzertreten wird.
Neu im Team der ÖVP Bad Goisern ist Hansjörg Peer, der vorher für das BZÖ und seit drei Jahren als freier Mandatar im Gemeinderat und in allen Ausschüssen vertreten ist und der weiterhin als kontrollierendes Organ gegenüber der stimmenstärksten Partei agieren will. Er konnte sich in dieser Zeit ein gutes Bild von der ÖVP machen und wird aus diesem Grund das Team unterstützen. Für ihn war ausschlaggebend, dass die Werte einer Partei und die persönlichen Haltungen übereinstimmen. „Ich habe mich entschlossen, Mitglied der ÖVP Bad Goisern zu werden, weil hier gearbeitet wird und weil wirtschaftliches Denken, gemeinsames Gestalten und ein loyales Miteinander gelebt werden“, so Peer.

Markus Preimesberger zur Gemeindepolitik: „Wir haben in Bad Goisern in vielen Projekten parteiübergreifend gut gearbeitet und viel umgesetzt. Ich möchte auch weiterhin im Gemeinderat, parteiübergreifend arbeiten. Dafür stehe ich mit meinem Team“, so Markus Preimesberger. „Wir als ÖVP gelten nicht nur als der innovative Motor für eine aktive Gemeindepolitik in Goisern, sondern bei uns wird für die Menschen gearbeitet. Aus diesem Grund werde ich mich mit meinem Team weiterhin für die Arbeitsplätze im Ort, für leistbares Wohnen in Bad Goisern und vor allem auch für eine Verbesserung der Verkehrssituation im Kreuzungsbereich B166-Bahnhof Steeg einsetzen“, führt er weiter aus. Preimesberger wird sich aber auch für intensiv für nachhaltige Lösungen in der Ortsentwicklung einsetzen. „Mit dem Kurzentrum ist uns schon viel gelungen, aber auch in der Zukunft müssen weitere Akzente gesetzt werden. Speziell beim Stephaneumsareal ist Handlungsbedarf. Es kann nicht sein, dass die SPÖ alle ihre Interessen alleine durchsetzt. Es braucht Lösungen für die Bevölkerung in Bad Goisern und nicht Entscheidungen gegen die Bewohnerinnen und Bewohner.“
Das geht nur gemeinsam und daher wird Preimesberger seinem Motto treu bleiben, das da lautet: „Gemeinsam ist immer besser als einsam!“
Das wichtigste Thema der ÖVP Bad Goisern ist aber eine Verbesserung der politischen Zusammenarbeit. „Wir müssen gegenüber der stimmenstärksten Partei eine Kursänderung erwirken. Unser neues Team setzt noch mehr auf Zusammenarbeit aller im Gemeinderat vertretenen Parteien. Die Bevölkerung will, dass wir arbeiten und nicht parteipolitisch agieren. Das heißt im Klartext: „Gemeindepolitik geht vor Parteipolitik!“, so Preimesberger. „Die Menschen sollen erkennen, dass es um Bad Goisern und um eine Gemeindeentwicklung als Ganzes geht“, ergänzt Schlömmer.

Autor:

Franz Frühauf aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.