Miteinander für St. Konrad anpacken

Altbürgermeister Franz Kronberger (Mitte) ist sicher, dass Herbert Schönberger der ideale Nachfolger im Amt des Bürgermeisters ist.
  • Altbürgermeister Franz Kronberger (Mitte) ist sicher, dass Herbert Schönberger der ideale Nachfolger im Amt des Bürgermeisters ist.
  • hochgeladen von Kerstin Müller

ST. KONRAD. Mit großem Dank und Anerkennung wurde Bürgermeister Franz Kronberger von den Gemeinderäten aller Parteien verabschiedet. „Wir sind Franz Kronberger für das gute Arbeitsklima in unserer Gemeinde dankbar“, so der amtsführende Bürgermeister Klaus Mayrdorfer. Das soll auch in Zukunft so bleiben, so Mayrdorfer weiter, „deshalb hat die ÖVP auch Herbert Schönberger als Bürgermeister-Kandidaten ausgewählt – er steht für ein ehrliches Miteinander in der Gemeindestube“.
Für Herbert Schönberger steht fest: „Egal ob Rot und Schwarz in Wien streiten – bei uns in St. Konrad geht nur dann was weiter für die Menschen, wenn wir über Parteigrenzen hinweg Miteinander für St. Konrad anpacken“. Mit seiner SP-Mitbewerberin um das Bürgermeisteramt ist Schönberger seit langem in gutem Arbeitskontakt: „Ich freue mich, mit Ilse Hummer (3.v.l.) auch weiterhin für unsere Gemeinde zu arbeiten“.
Auch VP-Chefin Christine Weinzierler ist davon überzeugt, dass der Erfolg in der Zusammenarbeit liegt und ergänzt: „Die ÖVP trägt seit langen Jahren die Hauptverantwortung für St. Konrad“, so Weinzierler „immer wieder haben wir gut geeignete Bürgermeister zur Wahl gestellt. Herbert Schönberger wird die Reihe der erfolgreichen Bürgermeister für St. Konrad fortsetzen – er steht für ein offenes Miteinander“, stellt sich die ÖVP-Chefin mit ihrem Team hinter den Bürgermeister-Kandidaten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen