Pelzer ist Vizebürgermeister
Staffelübergabe in der ÖVP Altmünster

Bürgermeister Traunkirchen Christoph Schragl, Gemeindevorstand Altmünster Bernhard Moser, Vizebürgermeister Altmünster Martin Pelzer, Vizebürgermeister Traunkirchen Andreas Moser, Bürgermeister Gmunden Stefan Krapf; Vizebürgermeister Gmunden Wolfgang Schlair.
3Bilder
  • Bürgermeister Traunkirchen Christoph Schragl, Gemeindevorstand Altmünster Bernhard Moser, Vizebürgermeister Altmünster Martin Pelzer, Vizebürgermeister Traunkirchen Andreas Moser, Bürgermeister Gmunden Stefan Krapf; Vizebürgermeister Gmunden Wolfgang Schlair.
  • Foto: ÖVP-Klub Paul Kruppa
  • hochgeladen von Kerstin Müller

Martin Pelzer übernimmt mit sofortiger Wirkung die Funktion als Vizebürgermeister.

ALTMÜNSTER. Die vergangene Sitzung des Gemeinderates in der Marktgemeinde Altmünster am Traunsee brachte eine Reihe an Veränderungen mit sich. Franz Spiesberger übergibt sein Amt als Vizebürgermeister in jüngere Hände, bleibt aber dem Gemeinderat und einigen Ausschüssen mit seinem langjährigen Wissen erhalten.
Nicht weniger als 35 Jahre ist Spiesberger schon im Gemeinderat, 18 Jahre als Fraktionsobmann sowie zuletzt fünf Jahre im Amt als Vizebürgermeister. Nun übergibt er das Amt des Vizebürgermeisters an seinen Nachfolger Martin Pelzer. Der 35-jährige Lehrer im ABZ Altmünster und Landwirt übernahm in der vergangenen Sitzung des Gemeinderates. „Es ehrt mich sehr dieses große Amt in unserer schönen Gemeinde antreten zu dürfen. Ich freue mich die kommenden Aufgaben in Angriff nehmen zu können. Herzlich bedanken möchte ich mich bei meinem Vorgänger Franz Spiesberger, sowie das in mich gesetzte Vertrauen innerhalb unserer Fraktion“ so der neue Vizebürgermeister kurz nach seiner Angelobung.
Unter dem Motto: „Jeder sollte eine gewisse Zeit einen Beitrag für die Allgemeinheit und das Allgemeinwohl leisten“, hat der zweifache Familienvater 2009 seine politische Karriere gestartet. Er hat sich vorgenommen zu dem bestehenden Team auch noch zahlreiche weitere engagierte Menschen für die Politik zu begeistern. Breite Meinungsbildung und eine bürgernahe Politik sind ihm ein großes Anliegen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen